07 31 - 14 03 69 16 kontakt@meinefinanzklinik.de

Die Evolution der Vermögensverwaltung

Wir investieren anders.

Wir wissen, dass geschlossene Beteiligungen, Hedge Fonds, Liquid Alternatives, Smart Beta, „Themen“ Fonds, Trendfolger, Absicherungsstrategien (Long/Short) keine Begriffe sind, die für erfolgreiche und nachhaltige Kapitalanlage stehen.

Wir erfinden die Kapitalanlage nicht neu, sondern entwickeln sie immer weiter, Schritt für Schritt. Unsere Portfolios basieren auf den wissenschaftlichen Erkenntnissen über die Kapitalmärkte. Jahrzehntelange Forschung weist uns den Weg.

 

Mehr zu "Innovationen im Finanzbereich"
 

Die meisten Vermögensverwaltungen verfolgen Investmentansätze, die versuchen vermeintliche Fehlbewertungen auszunutzen und zukünftige Marktentwicklungen vorherzusagen. Dieses Vorgehen verursacht meist jedoch nur hohe Kosten und ist selten erfolgreich.

Im Grunde gibt es vier große Fehler, die nicht nur von privaten Anlegern, sondern teilweise auch von professionellen Anlegern begangen werden und einer (nachhaltigen) Vermögensvermehrung im Weg stehen:

  • Spekulieren statt Investieren („Lotterie der Kapitalanlage“)
  • Market-Timing („Blick in die Glaskugel“)
  • Kostenbelastung („Finanzierung der Anderen“)
  • Emotionales Handeln („Selbstsabotage in Reinkultur“)

 

Mehr zu "Fehler bei der Kapitalanlage"

 

Investieren statt spekulieren

Wir verwenden ein Modell, das nicht auf Spekulation, sondern der wissenschaftlichen Untersuchung der Kapitalmärkte beruht. Eine zentrale Erkenntnis der Finanzwissenschaft lautet, dass die Rendite der Ertrag aus dem eingegangen Risiko ist. Erfolgreiches Anlegen bedeutet jedoch nicht nur, Risiken einzugehen, die sich erwartungsgemäß auszahlen, sondern auch Risiken zu vermeiden, die sich nicht auszahlen. Vermeidbare Risiken sind

  • zu wenig Wertpapiere zu halten,
  • einseitig auf Länder oder Industrien zu setzen
  • den Marktprognosen zu folgen und
  • auf Informationen von Ratingagenturen zu vertrauen.

Ein Schutz gegen all diese Risiken ist die Diversifikation.

Hinter jedem nachhaltig erfolgreichen Investitionsansatz steht die Diversifikation. Je höher der Grad unserer globalen Diversifikation, umso weniger unkalkulierbare Risiken befinden sich unseren Portfolios. Da wir nicht spekulieren, sondern diese unkalkulierbaren Risiken ausschließen wollen, streben wir eine maximale Diversifikation an.

GRATIS downloaden!

Wie Sie die größten Fehler bei der Kapitalanlage vermeiden und nachhaltigen finanziellen Erfolg erreichen!

Wir halten uns an den Datenschutz!

Wahl der Anlageklassen und Gewichtung der Wertpapiere

An nächster Stelle müssen wir uns mit der Wahl der Anlageklassen und der Gewichtung der Wertpapiere innerhalb der gewählten Anlageklassen befassen.

Die Wahl der Anlageklassen ist überaus bedeutend und bestimmt die Schwankungsbreite der Wertentwicklung in einem deutlich höheren Maße als die Wahl einzelner Wertpapiere („Stock Picking“) und der Versuch die richtigen Einstiegs- und Ausstiegszeitpunkte aus dem Markt zu finden („Market Timing“).

Mittel- bis langfristig wäre es fahrlässig den Aktienmarkt nicht in unsere Portfolios einzubeziehen. Gerade für Privatanleger ist es dabei wichtig, nicht nur die Renditeerwartungen der verschiedenen Anlageklassen zu kennen, sondern vor allem den Unterschied zwischen unkalkulierbaren Risiken, die immer im Zusammenhang mit Spekulationen einhergehen, und kalkulierbaren Risiken, die langfristig zu einer höheren Renditeerwartung führen, zu verstehen.

Durch die Wahl der Gewichtung einzelner Wertpapiere, die innerhalb einer Anlageklasse gleiche Merkmale aufweisen, erhöhen wir unsere Renditeerwartung. Hiermit gehen wir zwangsläufig höhere Risiken ein, allerdings Risiken, die wir einschätzen können, und die sich langfristig auszahlen.

Das magische Dreieck der Kapitalanlage

Das Ziel einer guten Vermögensverwaltung muss es sein die drei konkurrierenden Ziele Rentabilität, Sicherheit und Liquidität, die auch die Eckpunkte des sogenannten magischen Dreiecks der Kapitalanlage bilden, in einem höchstmöglichen Maße zu vereinen.

  1. Die Anteile unserer Portfolios können täglich veräußert werden, wodurch Sie als Anleger von einer hohen Liquidität profitieren.
  2. Darüber hinaus führen die Zusammensetzung der Anlageklassen und die wissenschaftliche Gewichtung der Wertpapiere zu einer Optimierung der Renditeerwartung.
  3. Im Zeitverlauf unterliegt der Wert der Portfolios naturgemäß Schwankungen, jedoch gewinnen wir durch die globale, sehr hohe Diversifikation Sicherheit und schließen unkalkulierbare Risiken aus. Zudem stellen die Anteile der Portfolios Sondervermögen dar. Damit sind sie sowohl vor Wertänderungen anderer Emissionen der gewählten Kapitalanlagegesellschaften, als auch vor dem Zugriff der Kapitalanlagegesellschaften selbst oder deren Gläubigern in einem möglichen Insolvenzfall geschützt.

Gönnen Sie sich also ein besseres Investmenterlebnis und vereinbaren Sie noch heute Ihre kostenfreie Erstberatung.

Neugierig geworden? Wir sind nur eine Nachricht entfernt.

Kontaktdaten
Ihre Nachricht
Datei-Upload
Datei auswählen …

Maximale Größe 10MB

Datenschutz

Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen!

Sicherheitsabfrage
CAPTCHA
Bitte warten …
Markus Fischer hat 4,76 von 5 Sterne | 64 Bewertungen auf ProvenExpert.com