07 31 - 14 03 69 16 kontakt@meinefinanzklinik.de

Wir sorgen dafür, dass Sie sich auf die Leistung Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung verlassen können

Mit dem Thema Berufsunfähigkeit sollte man sich ein Mal im Leben beschäftigen – und dann (hoffentlich) nie wieder.

Bei so vielen, auch unterschiedlichen Informationen weiß man nur manchmal nicht mehr, was man glauben soll. Und wem man vertrauen kann. Selbst eine Zeitschrift wie die Finanztest scheiterte in der Vergangenheit an ihrem eigenen Test von Berufsunfähigkeitsversicherungen. Und sah sich dann in der Folge – zurecht – starker Kritik ausgesetzt.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist bekanntermaßen neben der Haftpflichtversicherung die wichtigste Absicherung überhaupt. Da von ihr Ihre finanzielle Existenz abhängt, sollten Sie sich nicht nur frühestmöglich um eine Berufsunfähigkeitsversicherung bemühen, sondern darauf achten Alles richtig zu machen. Unwissentlich werden leider immer wieder entscheidende Fehler begangen, die den Versicherungsschutz zunichte machen können. Wenn dann zu den gesundheitlichen Einschränkungen, die mit einer Berufsunfähigkeit einhergehen, auch noch ein Rechtsstreit mit dem Versicherer käme, wäre sozusagen der GAU – der größte anzunehmende Unfall – komplett.

Wir helfen Ihnen dieses Szenario zu vermeiden, indem wir Ihnen Transparenz und Rechtssicherheit bieten.

Bei uns erhalten Sie alle relevanten Informationen zur Berufsunfähigkeitsversicherung, von unabhängigen Spezialisten, nicht nur für alle in Ulm, um Ulm und Ulm herum, sondern deutschlandweit!

 

Finanztest & Vergleichsportale reichen nicht aus

 

Haben Sie schon einmal einen Versicherungstest in solchen Zeitschriften wie der Finanztest gelesen?  Wenn ja, ist Ihnen sicher auch etwas dabei aufgefallen. Wenn nicht, möchte ich den großen Test von Berufsunfähigkeitsversicherungen in der Ausgabe 07/2013  als Beispiel nehmen. Es wurden damals 74 Tarife bewertet.

 
Wie viele Tarife haben wohl als Rating ein „Sehr gut“ erhalten? Es waren über 78 Prozent!

Jetzt könnten Sie die Versicherer dafür loben, dass sie alle hervorragende Tarife anbieten und denken, dass es eigentlich egal ist, in welchem Tarif Sie sich versichern. Sie könnten allerdings auch hinterfragen, ob nicht eventuell die Kriterien zu niedrig angesetzt waren.

 


 

Ohne der Finanztest – und die Finanztest ist hier auch nur ein stellvertretendes Beispiel – Böses unterstellen zu wollen, ist es doch so, dass Versicherer mit einer guten Bewertung der Finanztest werben. Denken Sie, dass dürfen die Versicherer unentgeltlich?

Wenn Sie jetzt Zweifel an der Nützlichkeit pauschaler und eher intransparenter Tests haben, sollten Sie sich für die Absicherung Ihrer finanziellen Zukunft an spezialisierte Makler wie uns wenden.

 

Wie wichtig ist Ihnen Ihre finanzielle Zukunft?

 

Vergleichsportale wie Check24 oder Verivox bieten nur einen Überblick. Sie zeigen Ihnen welche Tarife es gibt und was diese kosten. All diese Vergleichsportale haben aber auch Schwächen beziehungsweise Grenzen. Diese fangen damit, dass in der Regel kein Vergleich alle Tarife darstellt, die es auf dem Markt gibt. Sie fahren besser damit, wenn Sie die für Sie infrage kommenden Tarife von uns auf Grundlage der Versicherungsbedingungen analysieren und bewerten lassen.

Denn kein Vergleichsportal schützt Sie vor Rechtsstreitigkeiten im Leistungsfall. Vielleicht lassen sich 100% Rechtssicherheit generell nicht erreichen. Mit uns als qualifizierten Spezialisten können Sie das Risiko eines Rechtsstreites aber zumindest auf ein Minimum reduzieren.

Um dies zu erreichen, können Sie jetzt bei uns Ihr individuelles Angebot zur Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern.

 

Was ist also Ihr Anspruch?

 

Es gibt viele Möglichkeiten eine Berufsunfähigkeitsversicherung abzuschließen, aber nur eine vernünftige, nämlich die, Dank derer Sie auch die benötigte Leistung bei Eintritt der Berufsunfähigkeit erhalten. Auf diese Möglichkeit haben wir uns spezialisiert.

Fragen Sie sich deshalb selbst:

  • Wollen Sie ausschließen können, dass Ihr Versicherer aufgrund falscher und unvollständiger Angaben nicht leisten muss?
  • Möchten Sie sichergehen, welche Diagnosen von Ihren behandelnden Ärzten gestellt und abgerechnet wurden?
  • Wollen Sie schwammige Formulierungen in den Versicherungsbedingungen vermeiden?
  • Möchten Sie wissen, zu welchen Sachverhalten eindeutige Regelungen im Bedingungswerk enthalten sein sollten?
  • Möchten Sie willkürliche Vorgaben Ihres Versicherer zur Umgehung seiner Leistungspflicht vermeiden können?
  • Möchten Sie Ihren Versicherungsschutz zukünftig in ausreichender Weise ausbauen können, unabhängig von neuen Diagnosen?

Wenn Sie all diese Fragen bejahen, sollten Sie nicht mehr zögern, sondern von unserem Spezialwissen profitieren. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Ihr Team von meinefinanzklinik.de!

GRATIS downloaden

Wie Sie in nur 3 Schritten zu Ihrer idealen Berufsunfähigkeitsversicherung gelangen und Rechtsstreitigkeiten vermeiden.


Wir halten uns an den Datenschutz!

Fordern Sie jetzt Ihr individuelles Angebot an

 

Es ist ein Irrglaube, dass wir uns aussuchen können, wo wir uns versichern. Tatsächlich wählen die Versicherer aus, wen sie zu welchen Konditionen versichern möchten. Insbesondere in den Bereichen Berufsunfähigkeits- und Krankenversicherung prüfen Versicherer dabei Ihre Angaben zur Krankengeschichte.

Nutzen Sie das nachfolgende Formular und die bereitgestellten Fragebögen um möglichst ausführliche Angaben zu Ihrer beruflichen Tätigkeit, zu relevanten Verletzungen, Erkrankungen und Freizeitaktivitäten zu machen. Glauben Sie keinem Versicherungsvermittler, wenn er Ihnen erzählt, dass diese Angaben „nicht so wichtig“ wären. Vergleichbare Aussagen sind absolut unseriös.

 

Kein Antrag ohne Risikovoranfrage

 

Wir stellen für Sie aufwändige Risikovoranfragen, um bereits schriftlich im Vorfeld abzuklären, ob und zu welchen Konditionen Sie von welchem Versicherer versichert würden. Dies ist ein hochwertiger und dennoch für Sie kostenfreier Service! Ohne diese Risikovoranfrage macht ein Vergleich von infrage kommenden Versicherungstarifen keinen Sinn. Nur jemand, der sich den Aufwand einer Risikovoranfrage sparen und schnell Geld verdienen möchte, wird Ihnen direkt ein Angebot unterbreiten bzw. Sie dazu drängen direkt einen Versicherungsantrag zu stellen.

 

Riskieren Sie nicht Ihren Versicherungsschutz!

 

Versicherer prüfen Ihre Angaben nicht im Rahmen der Antragsstellung, sondern erst im Leistungsfall. Machen Sie im Antrag falsche Angaben oder verschweigen Erkrankungen, Verletzungen oder Diagnosen, begehen Sie eine vorvertragliche Anzeigepflichtverletzung. Hierauf und auf deren Konsequenzen wird in jedem Versicherungsantrag hingewiesen! Im schlimmsten Fall kann Ihr Versicherer leistungsfrei sein und den Vertrag aufheben.

Versicherte Person
Ihre Kontaktdaten
Beruf (der versicherten Person)
Benötigte Angaben
Möchten Sie auf diesen Formular direkt Angaben zu weiteren Bereichen machen, die für eine Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Rechtsstreitigkeiten grundlegend sind?

Alle Angaben, die Sie hier machen, werden mit einer 256-Bit-Verschlüsselung übertragen!

Risikorelevante Hobbys
Krankengeschichte
Bestehen oder bestanden in den letzten 5 Jahren Krankheiten, Unfallfolgen oder körperliche Schäden ...

der Atmungsorgane (auch Nasennebenhöhlenerkrankung, Heuschnupfen, Allergie, Kehlkopf-, Rippenfellerkrankung, Schlafapnoe)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

der Herzens oder der Kreislauforgane/Gefäße (auch Bluthochdruck [Werte größer 140/90 mm HG], Krampfadern, Thrombose, Arteriosklerose, Durchblutungsstörungen, Lymphödem, Brustschmerzen bei körperlicher Anstrengung)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

der Nieren, der Harnwege (auch Blut oder Eiweiß im Urin) oder der Geschlechtsorgane (auch Brustdrüsen, Prostata, auch Schwangerschaftskomplikationen)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

der Verdauungsorgane (auch Speiseröhre, Bauchspeicheldrüse, Gallenblase, Leber, auch Sodbrennen, Magenschmerzen [mehr als 2-mal im Jahr oder länger als 48 Stunden], Blut im Stuhl)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

des Stoffwechsels (auch Diabetes, Cholesterin-, Triglycerid-, Harnsäureerhöhung)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

der Augen (auch Doppelbilder, Gesichtsfeldeinschränkung, Laserbehandlung)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

Besteht eine Sehschwäche?

der Ohren (auch Schwindelzustände, Ohrgeräusche [Tinnitus])?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

des Rückens oder Nackens (auch Wirbelsäulen-, Bandscheibenschaden, Rückenschmerzen [mehr als 2-mal im Jahr oder länger als 48 Stunden], Schleudertraume, Ischias, Cervicobrachialgie)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

der Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder (auch Meniskusschaden, Gicht, Rheuma, Gelenkschmerzen [mehr als 2-mal im Jahr oder länger als 48 Stunden], Fibromyalgie)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

der Haut (auch Allergie)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

der Drüsen (auch Schilddrüse, auch Hormonstörung), der Milz oder des Blutes, auch Gerinnungsstörungen)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

des Gehirns (auch Migräne, Kopfschmerzen [mehr als 12-mal im Jahr oder länger als 48 Stunden], Demenz) oder der Nerven (auch Epilepsie, Lähmung, Multiple Sklerose)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

der Psyche (auch Angst-, Ess-, Schlafstörung [mehr als 5-mal im Monat], Erschöpfungszustände, Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

Infektionskrankheiten (länger als 1 Monat oder mehr als 4-mal im Jahr)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

Tumore (auch gutartige) oder Krebserkrankungen (auch Leukämie, Lymphome)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

Haben Sie in den letzten 5 Jahren einen Selbsttötungsversuch unternommen?

Bitte machen Sie möglichst genaue Angaben zu den Umständen.

Nehmen oder nahmen Sie in den letzten 5 Jahren regelmäßig Medikamente ein (d.h. mehr als 1 Monat lang täglich oder an mehr als 20 Tagen im Jahr ein gleichartiges Medikament, auch Schlaf-, Schmerz-, Aufputsch-, oder Beruhigungsmittel)?

Bitte machen Sie möglichst genaue Angaben. Welche Medikamente haben Sie von bis wann und weshalb genommen?

Haben Sie in den letzten 5 Jahren Drogen zu sich genommen?

Bitte machen Sie möglichst genaue Angaben. Welche Drogen haben Sie von wann bis wann konsumiert?

Sind Sie Raucher?

Nehmen oder nahmen Sie in den letzten 5 Jahren regelmäßig Alkohol zu sich (d.h. mehr als 1 Monat lang täglich oder an mehr als der Hälfte der Tage eines Jahres)?

Bitte machen Sie möglichst genaue Angaben. Welchen Alkohol haben Sie in welcher Häufigkeit und in welcher Menge zu sich genommen?

Waren Sie in den letzten 5 Jahren mehr als 3 Wochen ununterbrochen arbeitsunfähig?

Bitte machen Sie möglichst genaue Angaben. Weshalb waren Sie von wann bis wann krank geschrieben?

Sind Sie in den letzten 5 Jahren von Ärzten, Krankengymnasten oder Heilpraktikern untersucht, beraten oder behandelt worden (auch Operationen, Strahlen-, Chemotherapie)?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an. Wenn Sie die Angaben bereits gemacht haben, können Sie auf den entsprechenden Fragepunkt verweisen.

Wurden Sie in den letzten 10 Jahren stationär behandelt (auch Kuren, Reha, Entzugsbehandlungen, Operationen, Strahlen-, Chemotherapie) bzw. ist eine solche Behandlung ärztlicherseits in den nächsten 2 Jahren vorgesehen oder empfohlen?

Bitte geben Sie MINDESTENS a) Diagnose und Beschwerden, b) Zeitpunkt sowie die Dauer der Erkrankung / Verletzung, c) Medikation und / oder die Form der Behandlung einschl. Dauer, d) ggf. bestehende Folgen sowie e) behandelnde Ärzte bzw. Praxis / Klinik an.

Wurde eine HIV-Infektion festgestellt oder steht ein Testergebnis noch aus?

Bitte machen Sie möglichst genaue Angaben. Wann wurde die Infektion festgestellt? Wie wird behandelt? Wann erhalten Sie das Testergebnis?

Bestehen Behinderungen (auch angeborene) oder haben Erkrankungen oder Unfälle Folgen hinterlassen?

Bitte machen Sie möglichst genaue Angaben. Welche Behinderungen bzw. Folgen bestehen? Welche Einschränkungen resultieren daraus?

Bitte geben Sie Ihre Körpergröße in cm an.

Bitte geben Sie Ihr Körpergewicht in kg an.

Versicherungsbedingungen
Leistungsvoraussetzung
Leistungsablehung
Änderung Leistungsvoraussetzung
Leistungsende
Leistungseinschränkungen
Mehrleistungen
Gewünschte Leistungen
Ihre Nachricht
Datei-Upload
Datei auswählen …

Maximale Größe 10MB

Sicherheitsabfrage
CAPTCHA
Datenschutz

Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen!

Bitte warten …

Risikofragebögen

Für wen ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

 

Diese Frage dürfte einer der einfachsten Fragen im Zusammenhang mit Berufsunfähigkeitsversicherung sein, denn die Antwort lautet schlicht „Für Jeden“, beginnend in der Ausbildung beziehungsweise im Studium.

Wichtig für Studenten ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung.„, schreibt die Verbraucherzentrale (https://www.verbraucherzentrale.de/Versicherungen-fuer-Studenten-Die-unerlaesslichen-Policen, Stand 25.08.2016).
Obwohl statistisch jeder vierte Arbeitnehmer lange vor der normalen Altersrente erwerbsgemindert wird, verfügen nur erschreckend wenige über eine Absicherung für den Ernstfall.“ schreibt noch einmal die Verbraucherzentrale (https://www.verbraucherzentrale.de/Berufsunfaehigkeit-verkannte-Gefahr, Stand 25.08.2016).
Aber nur die Berufsunfähigkeitspolice bietet einen angemessenen Schutz für Menschen, die nicht mehr arbeiten können.„, sagt Thorsten Rudnik vom Bund der Versicherten (BdV).
Die Berufsunfähigkeitsversicherung ist an sich auch unverzichtbar beim Arbeitnehmer, denn letztlich ist das Arbeitseinkommen der Motor für die eigene Ökonomie, für das eigene Geld, das man ausgeben kann.“ sagt Axel Kleinlein, Vorstandsvorsitzender vom Bund der Versicherten (BdV).
Am besten schon in der Ausbildung oder im Studium„, sagt Lena Kamprolf von der Zeitschrift „Finanztest“.

Diese Liste an Zitaten liese wohl nahezu endlos fortsetzen. Die Meinung ist einhellig wie selten: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist neben der Haftpflichtversicherung die wichtigste Versicherung und jeder sollte eine besitzen. Am besten eine mit hervorragenden Versicherungsbedingungen, in ausreichender Höhe und ohne Fehler bei der Antragsstellung.

Was Sie bei uns erwartet

  • EXPERTENWISSEN zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherung
  • PROFI-VERGLEICH ALLER Tarife am Markt, auch von Alttarifen, und detaillierte ANALYSE der Versicherungsbedingungen
  • Kostenlose, teilweise anonymisierte RISIKOVORANFRAGEN im Vorfeld einer Antragsstellung zur Klärung der Annahmekonditionen
  • Umfangreicher SERVICE im Vorfeld und während der Vertragslaufzeit sowie Hilfe im Schadenfall
  • Eine VERTRAUENSGARANTIE, die Ihnen Sicherheit gibt
  • UNABHÄNGIGKEIT von einzelnen Versicherungskonzernen
  • Maximale TRANSPARENZ von der Risikovoranfrage, über die Versicherungsbedingungen und die Vertragskonditionen bis hin zur Begründung der konkreten Vertrags-Empfehlung
  • Höchstmögliche RECHTSSICHERHEIT durch Präzisierung und Klärung hunderter Vertragsklauseln
  • DEUTSCHLANDWEITE BERATUNG  in Ulm, um Ulm und um Ulm herum vor Ort oder per E-Mail, Webmeeting und Telefon bundesweit

Von uns vermittelte Verträge – inklusive all unserer Serviceleistungen – sind so günstig, wie direkt beim Versicherer.

Worauf sollten Sie achten?

 

Es kann nicht oft genug betont werden, dass die Berufsunfähigkeitsversicherung zu den wichtigsten, aber auch komplexesten Versicherungen zählt. Allzu oft werden leider entscheidende Fehler gemacht, die im schlimmsten Fall Ihren Versicherungsschutz komplett zunichte machen.

Nachfolgend finden Sie einige wesentliche Punkte, auf die Sie unbedingt achten sollten, aufgeführt. Die Auflistung ist keinesfalls abschließend. Lassen Sie sich deshalb zu diesem wichtigen Thema von einem Spezialisten beraten. Gern können Sie direkt Ihr individuelles Angebot für Ihren Versicherungsschutz bei uns anfordern.

 

Vorvertragliche Anzeigepflicht

 

Der Versicherer prüft die Korrektheit und die Vollständigkeit Ihrer Angaben im Versicherungsantrag in der Regel erst, wenn ein Antrag auf Leistung gestellt wird. Dazu hat er dann die Möglichkeit, da Sie sich mit dem Versicherungsantrag für eine Variante der Schweigepflichtentbindung entscheiden.

Ergibt die Überprüfung Ihrer Angaben, dass Sie eine Verletzung der Anzeigepflicht begangen haben, ist Ihr Versicherungsschutz in Gefahr. Haben Sie die Anzeigepflicht vorsätzlich verletzt, kann der Versicherer vom Vertrag zurücktreten und ist leistungsfrei. Dies gilt ebenso für eine grob fahrlässige Verletzung der Anzeigepflicht, sofern der Vertrag bei Kenntnis der nicht angezeigten Umstände nicht zustande gekommen wäre.

Haben Sie die Anzeigepflichtverletzung lediglich einfach fahrlässig begangen oder sie erfolgte schuldlos, kann der Versicherer nicht vom Vertrag zurücktreten. Wäre der Vertrag bei Kenntnis der nicht angezeigten Umstände nicht zustande gekommen, kann er allerdings den Vertrag mit Frist von einem Monat kündigen.

Die Beweislast, dass die Anzeigepflichtverletzung weder vorsätzlich noch grob fahrlässig begangen wurde, liegt bei Ihnen!

 

Versicherungsbedingungen

 

Außerdem sollten vor dem Abschluss unbedingt die Versicherungsbedingungen gecheckt werden: Gerade das Kleingedruckte im Vertrag entscheidet darüber, was die Versicherung am Ende wirklich wert ist.“ (https://www.verbraucherzentrale.de/Berufsunfaehigkeit-verkannte-Gefahr, Stand 25.08.2016)

Die Versicherungsbedingungen entscheiden, ob und wann Ihr Versicherer leisten muss. Da jeder Versicherer seine Tarife frei gestalten kann, unterscheiden sich diese in zahlreichen Merkmalen. Einige davon sollen Ihnen stellvertretend einen Einblick geben, worauf Sie auf jeden Fall achten sollten.

Leistung bei Arbeitsunfähigkeit

Gemäß der Standardregelung müssen Sie zu mindestens 50 Prozent berufsunfähig sein, um eine Leistung aus Ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung zu erhalten. Dazu wird zunächst ein Gutachten zu Ihrer medizinischen Einschränkung erstellt. Im zweiten Schritt wird dann Ihre berufliche Einschränkung ermittelt. Bis das Ergebnis vorliegt kann natürlich eine gewisse Zeit vergehen (zum Beispiel wegen Rückfragen beim Arzt, Einholung von Gutachten, usw.). Da es sich um eine Alles-oder-Nichts-Entscheidung handelt, wird natürlich genau geprüft werden und nicht immer deckt sich die Position des Versicherers adhoc mit der des potentiell Berufsunfähigen.

Diese umfangreiche Prüfung mit Feststellung eines Berufsunfähigkeits-Grades ist bei Leistung wegen Arbeitsunfähigkeit nicht erforderlich. Denn arbeitsunfähig ist zunächst einmal jeder, der einen „gelben Schein“, sprich eine Krankschreibung vom Arzt erhält. Das Vorliegen einer Arbeitsunfähigkeit ist somit eindeutig zu belegen und ein Gutachten nicht nötig.

Zudem ist laut einer Auswertung des unabhängigen Software-und Analysehauses Morgen & Morgen in rund 32 % aller Ablehnungen einer Berufsunfähigkeits-Leistung das Nichterreichen des Berufsunfähigkeits-Mindestgrades der Grund. Damit stellt eine Leistung bei Arbeitsunfähigkeit einen deutlichen Mehrwert dar.

Tarife, die eine Leistung bei Arbeitsunfähigkeit vorsehen, leisten meist zeitlich befristet für 18 oder 24 Monate – ohne dass eine Berufsunfähigkeit vorliegt. Die Leistung setzt sich über diese Fristen hinaus fort, wenn auch und solange eine Berufsunfähigkeit besteht.

Der Vorteil von Tarifen mit Leistung bei Arbeitsunfähigkeit ist also eine mitunter einfachere und frühere Leistung.

Arztanordnungsklausel
Durch die Arztanordnungsklausel wird geregelt, ob und welche ärztlichen Anordnungen Sie in einem anerkannten Leistungsfall befolgen müssen, um eine Leistung zu erhalten. Die Problematik besteht darin, dass es hier sehr unterschiedliche Interpretationen dieser Klausel geben kann.

Die Verpflichtung auf Anwendung von einfachen Hilfsmitteln oder Hilfsmitteln des täglichen Lebens schränkt die Arztanordnungsklausel auf diese Hilfsmittel ein.

Der Verzicht auf Maßnahmen, die gefahrlos und nicht mit besonderen Schmerzen verbunden sind und sichere Aussicht auf Besserung des Gesamtzustandes bieten, grenzt diese Klausel zwar ein, es kann jedoch unterschiedliche Auffassungen darüber geben, welche Maßnahmen darunter zu verstehen sind.

Der Verzicht auf die Durchführung operativer Maßnahmen stellt klar, dass Sie keine operativen Maßnahmen befolgen müssen.

Die Ausweitung von ärztlichen Anordnungen auf Maßnahmen kann die Arztanordnungsklausel auf jede Maßnahme wie z.B. das Einhalten von Diäten erweitern. Eine klare Abgrenzung, was alles unter Maßnahmen fällt, ist nicht vorhanden und kann von den Anbietern individuell interpretiert werden.

Die Ausweitung von Ärzten auf Heilpraktiker erweitert die Arztanordnungsklausel um den Bereich der alternativen Medizin und schafft eine Vielzahl von weiteren Möglichkeiten von Anordnungen oder Maßnahmen.

Eine Entscheidung, ob und welche Behandlung durchgeführt wird, sollte ausschließlich bei Ihnen liegen. Sie sollten in der Lage sein, zum Beispiel eine Operation oder die Einnahme eines Medikamentes – aus für Sie wichtigen Gründen abzulehnen, ohne dass Sie Ihren Anspruch auf eine Berufsunfähigkeitsleistung verlieren.

Verkehrsdelikte
In der Regel schließen Tarife eine Leistung bei einer vorsätzlichen Ausführung oder bei einem strafbaren Versuch eines Verbrechens oder bei Vergehen vom Versicherungsschutz aus. Sie sollten darauf achten, dass Verstöße im Straßenverkehr von solchen Ausschlüssen nicht betroffen sind. Im Falle eines selbstverschuldeten Verkehrsunfalls ist es möglich, dass Sie sich im Bereich eines strafbaren Vergehens befinden, wodurch die möglichen Folgen dieses Verkehrsunfalls vom Versicherungsschutz ausgeschlossen wären.

Versicherer sehen im Bereich der Verkehrsdelikte unterschiedliche Regelungen vor. So kann sich der Versicherungsschutz auch auf fahrlässige, grob fahrlässige oder selbst vorsätzliche Verkehrsdelikte erstrecken. Auch wenn Sie eigentlich nicht vorhaben, vorsätzliche Verkehrsdelikte zu begehen, sollte Ihr Versicherungsvertrag bei diesen leisten. Denn andernfalls könnte der Versicherer Ihnen Vorsatz unterstellen und die Beweislast läge bei Ihnen.

Umorganisationsklausel
Viele Tarife sehen eine sogenannte Umorganisationsklausel vor und prüfen vor allem bei Selbstständigen, ob eine zumutbare Umorganisation des Tätigkeitsfeldes möglich ist. Diese Prüfung erfolgt in der Regel anhand der wirtschaftlichen Zweckmäßigkeit, der Höhe des Kapitalaufwandes, der Stellung des Betriebsinhabers und der hinnehmbaren Einkommenseinbußen. Zum Beispiel gibt es Versicherer, die in Ihren Bedingungen bezüglich der hinzunehmenden Einkommenseinbußen abstellen auf „nicht auf Dauer ins Gewicht fallend“, wodurch ein signifikanter Auslegungsspielraum besteht.

Aber nicht nur für Selbstständige ist die Umorganisationsklausel von Interesse. So gibt es unterschiedliche Regelungen, für welchen Personenkreis diese gilt. Einige Anbieter erweitern den Personenkreis beispielsweise auf Gesellschafter, Geschäftsführer, auf Arbeitnehmer mit Direktionsbefugnis oder Freiberufler.

Vertragsgestaltung

 

Ideal ist eine Laufzeit des Versicherungsschutzes bis Alter 67 beziehungsweise bis zum Eintritt in den Ruhestand. Bei einer Berufsunfähigkeit, die nach Ende der Vertrags-Laufzeit, aber vor dem geplanten Rentenbeginn eintritt, müsste sonst das bis dahin angesammelte Vermögen für die Übergangszeit herhalten – sofern ein solches vorhanden ist. Eine mehrjährige Phase ohne Einkommen bedeutet schnell fehlende Beträge in sechsstelliger Höhe.

Ein noch größeres Problem tut sich auf, wenn die Berufsunfähigkeit bereits in jungen Eintritt eintritt. Vermutlich haben Sie dann nämlich keine Gelegenheit Kapital anzusparen, mit dem Sie Phasen ohne Einnahmen überbrücken können, geschweige denn Ihren Ruhestand finanzieren können. Einerseits steigt die Wahrscheinlichkeit berufsunfähig zu werden mit dem Alter an. Andererseits sind die Auswirkungen einer Berufsunfähigkeit in jungen Jahren viel größer.

Neben der selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung wird auch eine Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung angeboten. Sie ist immer eine Ergänzung zu einem Hauptvertrag, der Risikolebens-, Kapitallebens- oder Leibrentenversicherung sein kann. Die Leistung besteht hier aus einer Beitragsbefreiung und, sofern gewünscht, aus einer Rentenleistung im Fall einer Berufsunfähigkeit.

Die Beitragsbefreiung ist eine grundsätzlich sinnvolle Leistung. Mit ihr ist sichergestellt, dass das mit dem Hauptvertrag verbundene Absicherungs- und Sparziel auch nach eingetretener Berufsunfähigkeit erreicht wird. Wie sinnvoll der Einschluss einer Berufsunfähigkeitsrente über die Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung ist, hängt von Ihrer eigenen Situation, dem konkreten Tarif und Ihren Präferenzen ab.

Neben der Laufzeit und der Entscheidung zwischen einer selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung und einem Kombinationsprodukt sind bezogen auf die Vertragsgestaltung noch weitere Punkte zu bedenken. Dazu gehören unter anderem das Thema Inflationsausgleich und  die Rentenhöhe.

Sichern Sie Ihre kostenfreie Erstberatung und machen Sie bei Ihrem Versicherungsschutz alles richtig.

Vertrauen ist gut. Unser Vertrags-Check ist besser.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung sichert Ihre Existenz. Sie zählt zu den wichtigsten, aber auch komplexesten Versicherungen. Leider werden bei ihr oft gravierende Fehler gemacht. Ein Vertrags-Check kann Ihnen deshalb nicht nur bares Geld sparen, sondern Sie auch vor bösen Überraschungen schützen. Tritt die Berufsunfähigkeit ein und Ihr Versicherer muss nicht leisten, kann das den finanziellen Ruin für Sie bedeuten.

Je früher Sie Ihren Vertrag prüfen lassen, desto besser. Denn schon eine Verschlechterung Ihres Gesundheitszustandes beziehungsweise neue ärztliche Diagnosen können eine nötige Anpassung Ihres Versicherungsschutzes unmöglich machen.

Warten Sie nicht auf böse Überraschungen im Leistungsfall!

Warum ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung so wichtig?

 

Die Notwendigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung ist leider immer noch vielen Menschen nicht bewusst. Dieser Umstand hat sicherlich damit zu tun, dass man sich selbst vor allem in jungen Jahren fälschlicherweise als kerngesund betrachtet. Die Realität sieht jedoch oft anders aus. Die allermeisten unter uns blicken allein in den letzten paar Jahren auf mehrere Arztbesuche zurück, die bei der Beantragung einer Berufsunfähigkeitsversicherung angegeben werden müssen. Und nicht nur schwerwiegende Diagnosen haben dann auf den Versicherungsschutz eine Auswirkung. Auch vermeintlich belanglose Diagnosen oder lediglich ein Verdacht auf ein Krankheitsbild können schnell zu Beitragszuschlägen oder Leistungsausschlüssen führen.

Einige von uns leiden bereits in jungen Jahren an schwerwiegenden Erkrankungen, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung sogar unmöglich machen. Dazu gehören unter anderem Krankheiten wie Diabetes oder Multiple Sklerose sowie psychische Erkrankungen. Da die meisten Menschen aber nicht gern über ihre Krankheiten sprechen beziehungsweise diese offen kundtun, verkennt man leicht diese Gefahren.

43 Prozent der heute 20-jährigen Männer und 38 Prozent der heutigen Frauen werden statistisch bis sie 65 Jahre sind einmal berufsunfähig!

Für den Fall, dass Ihnen etwas zustößt und Sie Ihre Arbeitskraft verlieren, sollten Sie sich nicht auf die gesetzliche Erwerbsminderungsrente verlassen. Wenn Sie noch nicht lang im Berufsleben befinden, haben Sie die Voraussetzungen dafür ohnehin nicht erfüllt. Sie müssen nämlich zur Erfüllung der Wartezeit überhaupt erst einmal fünf Jahre in die gesetzliche Rentenversicherung eingezahlt haben und in den letzten fünf Jahren vor Eintritt der Erwerbsminderung mindestens drei Jahre.

Des Weiteren gibt es natürlich noch medizinische Voraussetzungen, die gegeben sein müssen, damit Sie eine Leistung erhalten. Erst wenn Sie wegen Krankheit oder Behinderung nicht mehr mindestens drei Stunden täglich arbeiten können, und zwar in keiner Tätigkeit, ist die medizinische Voraussetzung für die volle Erwerbsminderungsrente erfüllt. Für die halbe Erwerbsminderungsrente gilt die gleiche Regelung mit mindestens sechs Stunden täglich. Welchen Beruf man zuvor ausgeübt hat, ist also unerheblich. Somit können Sie auch als Akademiker auf eine ungelernte Tätigkeit verwiesen werden.

 

Wie hoch fällt diese Erwerbsminderungsrente aus?

 

Für die volle Erwerbsminderungsrente können Sie sich an folgenden Tabellen orientieren. Die Werte vermindern sich bei einem Rentenbeginn vor Vollendung des 65.Lebensjahres um 0,3% pro Monat und maximal um 10,8%.

 

Ein Versicherter mit ...
Versicherungsjahren
hat Anspruch auf die
genannte
Monatsrente
(inkl.Zurechnungszeit)
bei einem Verdienst von 2033,33 Eurobei einem Verdienst von 2904,75 Eurobei einem Verdienst von 3776, 18 Euro
25500,68 Euro / 461,83 Euro715,25 Euro / 659,75 Euro929,83 Euro / 857,68 Euro
30600,81 Euro / 554,19 Euro858,30 Euro / 791,70 Euro1115,79 Euro / 1029,21 Euro
35700,95 Euro / 646,56 Euro1001,35 Euro / 923,65 Euro1301,6 Euro / 1200,75 Euro
40801,08 Euro / 738,92 Euro1144,40 Euro / 1055,60 Euro1487,72 Euro / 1372,28 Euro
45901,22 Euro / 831,29 Euro1287,45 Euro / 1187,55 Euro1673,69 Euro / 1543,82 Euro

Quelle: Deutsche Rentenversicherung Bund, jeweils alte und neue Bundesländer, Stand 30.06.2015

Zusammengefasst ist also die Höhe der Erwerbsminderungsrente bei weitem nicht ausreichend, um Ihren Lebensstandard zu halten. Aber es ist ohnehin sehr schwierig eine Leistung zu erhalten, sofern Sie überhaupt die versicherungsrechtlichen Voraussetzungen dafür erfüllt haben. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist in jedem Fall dringend angeraten, denn ohne sie ist die Gefahr für Sie groß, selbst zum Sozialfall zu werden.

Natürlich versuchen wir alle in vielen Bereichen zu sparen und neigen dazu viel zu viel in den Konsum zu stecken. Dabei sollten wir uns aber fragen, was wirklich sinnvoll ist.

Soll die Absicherung existenzbedrohender Risiken wie der Verlust Ihrer Arbeitskraft wirklich kurzfristigem und allzu oft unnötigem Konsumgenuß zum Opfer fallen?

Heute haben Sie womöglich „nur“ die Verantwortung für Ihr eigenes Leben. Sobald Sie eine Familie gründen, haben Sie auch die Verantwortung für Ihre Kinder und Ihren Partner beziehungsweise Ihre Partnerin. Wenn Sie Ihre eigene Zukunft weiter aufs Spiel setzen und mit Ihrer Absicherung noch warten, kann es passieren, dass Sie zu einem späteren Zeitpunkt keine Absicherung mehr erhalten.

Welche Zukunft können Sie Ihrer Familie dann noch bieten, wenn Ihr Einkommen durch eine Berufsunfähigkeit wegbricht?

 

Vereinbaren Sie jetzt Ihre kostenfreie Erstberatung oder fordern Sie gleich Ihr individuelles Angebot an.

Es hat lange gedauert, mir den heutigen Lebensstandard zu erarbeiten. Eine Krankheit oder ein Unfall soll ihn nicht gefährden. Aus diesem Grund habe ich mich schon vor Jahren gegen eine Berufsunfähigkeit abgesichert.

Thomas K.

Unternehmensberater

Ich wollte in meinem Leben nie von Anderen abhängig sein. Dank meiner Ausbildung und meiner Absicherung wird das auch nie der Fall sein.

Tanja S.

Wirtschaftsprüferin

Meine Firma ist die Verwirklichung meines Lebenstraumes. Aber natürlich habe ich auch laufende finanzielle Belastungen, insbesondere wenn ich für längere Zeit ausfallen sollte. Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist für mich deshalb existenziell.

Heiko W.

Unternehmer

Was ist der größte finanzielle Wert, den Sie besitzen?

 

Ist es Ihr Auto? Wie viel ist es wert? 10.000 Euro? 20.000 Euro? 40.000 Euro?
Natürlich haben Sie es versichert, womöglich sogar mit einer Vollkaskoversicherung.

Ist Ihr Hausrat Ihr größter Besitz? Zu Ihrem Hausrat zählen immerhin Ihre teuren Massivholzmöbel, Ihr 65-Zoll-Flachbildfernseher, Ihr MacBook Air, Ihr teures Fahrrad, etc.. Was ist Ihr Hausrat wert? 40.000 Euro? 50.000 Euro? 60.000 Euro? Vermutlich ist auch Ihr Hausrat versichert.

Oder sind Sie Hauseigentümer? Immobilienpreise haben in den letzten Jahren stark angezogen. Wie viel ist Ihre Immobilie wert? 400.000 Euro? 500.000 Euro? 600.000 Euro? Natürlich haben Sie eine Wohngebäudeversicherung.

Was ist aber nun Ihr größter finanzieller Wert? Es ist Ihre Arbeitskraft.

Ein Hochschulabsolvent steigt je nach Bereich mit 40.000 Euro bis 60.000 Euro brutto/Jahr ein. Bei einer durchschnittlichen Gehaltssteigerung von 2% pro Jahr und noch etwa 40 Jahren Berufstätigkeit liegt der Wert der Arbeitskraft bei etwa 2,4 bis 3,6 Millionen Euro!

Weshalb sollten Sie also Ihre Arbeitskraft nicht versichern? Es gibt keinen vernünftigen Grund. An Ihrer Arbeitskraft hängt Alles. Ohne Einkommen können Sie Ihre Ziele nicht erreichen. Sie müssen auf das schicke Auto verzichten, auf den Urlaub am Meer und auf Ihr Haus mit Garten. Kurz gesagt, Sie können sich und Ihrer Familie nicht mehr das bieten, was Sie verdienen.

Natürlich, eine Berufsunfähigkeitsversicherung kostet Geld und das nicht wenig. Aber wollen Sie dieses große Risiko wirklich tragen? Sollen Ihre Kinder dieses Risiko mit Ihnen tragen?

Statistisch wird jeder Vierte berufsunfähig. Bei körperlich tätigen Menschen sogar jeder Dritte. Bei akademischen Berufen trifft es nahezu jeden Fünften. Das Risiko ist so groß, dass Sie sich auch absichern sollten, wenn Sie über finanzielle Rücklagen verfügen. Wahrscheinlich ist, dass diese Rücklagen ohnehin nicht ausreichen werden, denn wenn die Berufsunfähigkeit länger besteht, benötigen Sie sehr große Summen, um den Einkommensverlust auszugleichen.

Aber selbst wenn Sie geerbt haben und über wirklich große Rücklagen verfügen. Wollen Sie diese wirklich aufzehren müssen oder nicht lieber Ihren Kinden Etwas hinterlassen?

Eine Berufsunfähigkeitsversicherung ist immer sinnvoll und gilt nicht ohne Grund neben der Haftpflichtversicherung als wichtigste Versicherung überhaupt.

Jetzt GRATIS downloaden!

Report im Wert von 37,- Euro

Erfahren Sie, wie Sie in nur 3 Schritten zu Ihrer idealen Berufsunfähigkeitsversicherung gelangen und Rechtsstreitigkeiten vermeiden.

Sorgen, ob Ihr Versicherer leisten wird, gehören damit der Vergangenheit an!

Wir halten uns an den Datenschutz!

Warum ist eine frühe Absicherung wichtig?

 

Es sprechen mehrere gute Gründe für eine frühzeitige Absicherung gegen die finanziellen Folgen einer Berufsunfähigkeit. Nur die private Berufsunfähigkeitsversicherung kann Ihnen einen derart hochwertigen und umfassenden Versicherungsschutz bieten. Natürlich steigt die Wahrscheinlichkeit berufsunfähig zu werden mit Ihrem Alter an. Allerdings ist das keine Garantie dafür, dass nicht bereits in jungen Jahren eine Berufsunfähigkeit eintritt. Die Auswirkungen wären dann umso gravierender, denn wovon wollen Sie Kapital aufbauen, wenn Sie gar nicht erst ins Berufsleben einsteigen können?

Nicht umsonst raten Verbraucherzentralen dazu, bereits im Studium eine Berufsunfähigkeitsversicherung aufzunehmen.

Eintrittsalter

Die Höhe Ihrer Versicherungsprämie hängt unter anderem direkt von Ihrem Alter bei Vertragsabschluss ab. Je älter Sie zu diesem Zeitpunkt sind, umso höher fällt auch der Beitrag aus, den Sie für den Rest der Vertragslaufzeit zu leisten haben. Eine frühzeitige Absicherung schafft Ihnen also nicht nur Versicherungsschutz, sondern spart Ihnen auch Geld. Vom Standpunkt einer existenziell notwendigen Absicherung und dem dazu finanziell zu leistenden Aufwand macht es also keinen Sinn mit dem Versicherungsschutz noch länger zu warten.

 

Berufsgruppe

Ein weiterer Punkt, der sich direkt auf die Höhe Ihres Versicherungsbeitrages auswirkt ist die Berufsgruppe. Abhängig von der zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses ausgeübten Tätigkeit weist Ihnen Ihr Versicherer eine bestimmte Berufsgruppe zu. Je schlechter diese Berufsgruppe ausfällt, umso höher ist wieder einmal Ihr Beitrag. Ein Chemiker oder Biologe, der Umgang mit gesundheitsgefährdenden Stoffen hat, erhält in der Regel beispielsweise eine schlechtere Berufsgruppe als ein Mathematiker. Als Student haben Sie allerdings Möglichkeiten bereits die günstigste Berufsgruppe zu bekommen und sich diese für die Zukunft zu sichern. Das bedeutet die günstigen Beiträge bleiben Ihnen erhalten, auch wenn Sie später in eine risikoreichere Tätigkeit wechseln beziehungsweise nach dem Studium Umgang mit gesundheitsgefährdenden Stoffen haben. Analoges gilt, wenn Sie nach dem Studium zum Beispiel als Unternehmensberater, Arzt oder Physiker arbeiten. Wegen dem hohen Stress, der Ausübung operativer Tätigkeiten oder einem Strahlenrisiko werden Sie bei einem Vertragsabschluss nach dem Studium oft in eine schlechtere Berufsgruppe eingegliedert.

Gesundheitszustand 

Das wohl größte Argument für eine frühzeitige Absicherung ist Ihr Gesundheitszustand, denn dieser verschlechtert sich tendenziell mit steigendem Alter. Da Sie nicht wissen, wann der nächste Arztbesuch nötig wird, welche Diagnose oder welcher Verdacht gestellt wird, kann der logische Schluss nur heißen die nötigen Gesundheitsfragen so früh wie möglich zu beantworten und Versicherungsschutz zu erwerben. Denn einen Leistungsausschluss oder einen Beitragszuschlag kann es schneller geben, als Sie womöglich denken.

Wenn Sie nach einer durchgepaukten Nacht morgens mit Rückenschmerzen aufwachen und deshalb ein paar Sitzungen beim Physiotherapeuten in Anspruch nehmen, wird bei einer in der Folge abzuschließenden Berufsunfähigkeitsversicherung in der Regel erst einmal die Wirbelsäule vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Mitunter können Sie nach ein, zwei Jahren diesen Ausschluss überprüfen lassen. Wenn bis dahin dann nichts mehr gewesen ist, wird der Ausschluss im Idealfall wieder heraus genommen. Andernfalls kann der Ausschluss aber auch dauerhaft bestehen bleiben. Analoges gilt, wenn Sie stürzen oder Sie sich Ihr Knie verdrehen und den Meniskus einreißt. Dann wird zunächst das Knie vom Versicherungsschutz ausgeschlossen.

Solltest Sie einmal Diagnosen wie Diabetes oder Multiple Sklerose gestellt bekommen, ist ein Versicherungsschutz in der Regel nicht mehr zu erhalten. Müssen Sie sich – vielleicht weil der Prüfungsstress zu groß geworden ist oder ein privater Schicksalsschlag zu verarbeiten ist – in psychologische Behandlung begeben, ist er zumindest auf Jahre hinaus in weite Ferne gerückt.

Weiteres Warten bedeutet also immer auch ein Risiko, aufgrund einer Verschlechterung Ihres Gesundheitszustandes oder auch nur wegen des Verdachts auf Vorliegen eines Krankheitsbildes, keinen Versicherungsschutz oder nur einen Versicherungsschutz zu schlechteren Konditionen zu erhalten.

Seien Sie also schlau und sichern Sie jetzt den existenziellen Schutz einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Sie profitieren so von günstigeren Beiträgen und idealerweise einem lückenlosen Versicherungsschutz.

Günstig

 

Die Beitragsunterschiede können beträchtlich sein.

In die Kalkulation fließen Ihre berufliche Tätigkeit, Ihr Eintrittsalter, die Vertragslaufzeit, Ihr Gesundheitszustand, Ihre Freizeitaktivitäten und natürlich der Umfang des gewünschten Versicherungsschutzes. Da jeder Versicherer diese Punkte unterschiedlich bewertet, spart Ihnen unsere Beratung nicht nur viel Aufwand, sondern auch viel Geld.

Flexibel

 

Leben ist das, was passiert, während Sie Pläne machen.

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Ihr Versicherungsschutz flexibel anpassbar ist und umfangreiche Ausbau- und Nachversicherungsgarantien, Dynamisierungsmöglichkeiten sowie Beitragspausen vorsieht. Gemeinsam finden wir den Versicherungsschutz, der Ihnen die Freiheit gibt, die Sie benötigen.

N

Leistungsstark

 

Niemand möchte im Schadenfall mit seinem Versicherer um die Leistung streiten.

Wir analysieren für Sie die Versicherungsbedingungen, die entscheiden, wann Ihr Versicherer leisten muss und wann er einen Auslegungsspielraum hat. Sie müssen nicht mehr auf Werbeaussagen vertrauen, sondern haben die Sicherheit, Ihre Leistung zu erhalten, wenn Sie sie benötigen.

Was kostet eine Berufsunfähigkeitsversicherung?

 

Im Gegensatz zu anderen Versicherungen kostet eine gute Berufsunfähigkeitsversicherung monatlich schon einige Euro an Beitrag. Trotzdem sollte die Absicherung so früh wie möglich unter Dach und Fach gebracht werden, denn Sie profitieren neben dem Versicherungsschutz auch langfristig von einem günstigeren Beitrag und vermeiden so Leistungsausschlüsse, Beitragszuschläge oder Ablehnungen wegen künftiger Diagnosen oder Freizeitaktivitäten.

Wie viel Ihre Absicherung konkret kostet, hängt von mehreren Faktoren wie der gewünschten Rentenhöhe oder der Laufzeit ab. In hohem Maße ist zum Beispiel auch Ihr Gesundheitszustand relevant, den jeder Versicherer anders bewerten kann. Aus diesem Grund kann auch der Beitrag stark variieren und Genaues lässt sich erst nach einer Risikovoranfrage durch einen spezialisierten Berater sagen.

 

Beitrag hängt von vielen Faktoren ab

 

Tarifvergleiche bieten eine erste Größenordnung zu dem finanziellen Aufwand. Aber denken Sie bitte daran: Krankengeschichte, Freizeitaktivitäten und Vertragsgestaltung können großen Einfluss auf den tatsächlichen Beitrag haben und die Versicherungsbedingungen, die dem jeweiligen Tarif zugrunde liegen entscheiden darüber, wann der Versicherer auch leisten muss!

Sollte die reguläre Versicherungsprämie aber gerade in jungen Jahren nicht zu finanzieren sein, weil auch die finanziellen Mittel noch beschränkt sind, können Sie bei vielen Versicherern Tarifmodelle nutzen, die einen günstigeren Einstieg ermöglichen. Mitunter lässt sich der Beitrag so in den ersten Jahren um 20 oder sogar 50 Prozent senken ohne auf Versicherungsschutz verzichten zu müssen. Wie genau das funktioniert, ist bei jedem Versicherer anders geregelt.

Mal können selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherungen vermindert werden, mal Kombinationsprodukte mit einer Rentenversicherung. Mal wird der Anfangsbeitrag für ein paar Jahre vermindert, um danach auf ein etwas höheres Niveau zu springen, als wenn Sie direkt mit dem regulären Beitrag gestartet wären. Mal steigen Sie mit einem Tarif ein, bei dem der Beitrag nicht über die Vertragslaufzeit konstant kalkuliert ist, sondern jedes Jahr ansteigt. Der Beitrag ist dann in jungen Jahren sehr niedrig, später dafür umso höher, wobei Sie mitunter den Tarif noch wechseln können ohne erneute Angaben leisten zu müssen.

Ausschlaggebend sollte für Sie bei der Tarifwahl aber nicht die Gestaltungsmöglichkeit zu Beginn sein. Tatsächlich wählen nämlich ohnehin nicht Sie den Tarif, sondern der Versicherer wählt, ob er Sie versichern möchte und wenn, zu welchen Konditionen.

Im ersten Schritt sollten Sie immer von einem spezialisierten Versicherungsmakler im Rahmen einer Risikovoranfrage schriftlich klären lassen, welcher Anbieter Sie basierend auf Ihrer Krankengeschichte und Ihren Freizeitaktivitäten zu welchen Rahmenbedingungen versichern würde.

Im zweiten Schritt sollten Sie unbedingt die Versicherungsbedingungen prüfen lassen, denn nur eindeutig zu Ihrem Vorteil formulierte Bedingungen bieten Ihnen Sicherheit. Alles Andere stellt für den Versicherer einen Auslegungsspielraum und für Sie ein Risiko dar. Erst wenn diese Punkte geklärt sind, macht es Sinn, dass Sie sich mit der Gestaltung Ihres Versicherungsvertrages und den Anpassungsmöglichkeiten befassen.

Sichern Sie sich jetzt Ihre kostenfreie Erstberatung oder fordern Sie direkt Ihr individuelles Angebot an!

Sie haben bereits einen Vertrag, fragen sich, ob Sie dabei gute und sichere Leistungen haben oder glauben, dass er zu teuer ist? Dann profitieren Sie jetzt von Ihrem individuellen Vertrags-Check!

TOP-Berufsunfähigkeitsschutz von Spezialisten

 

Sie wählen selbst, welche Leistungen Ihnen wichtig sind:

 

  • Volle Leistung weltweit
  • Leistung ab 50 Prozent Berufsunfähigkeit, auf Wunsch sogar bereits bei Arbeitsunfähigkeit
  • Leistung auch bei nur vorübergehender Berufsunfähigkeit und mit verkürztem Prognosezeitraum
  • Leistung bei Pflegebedürftigkeit bereits ab 1 Pflegepunkt
  • Auf Wunsch garantierte Steigerung der Berufsunfähigkeitsrente im Leistungsfall
  • Verzicht auf befristete Anerkenntnisse der Berufsunfähigkeit
  • Volle Leistung bei allen Verkehrsdelikten
  • Auf Wunsch Ergänzung der regulären Versicherungsbedingungen durch Sonder-AGB und damit eindeutige Klärung schwammig formulierter und fehlender Tarifmerkmale

Neugierig geworden? Wir sind nur eine Nachricht entfernt.

Kontaktdaten
Ihre Nachricht
Datei-Upload
Datei auswählen …

Maximale Größe 10MB

Datenschutz

Ihre Angaben werden verschlüsselt übertragen!

Sicherheitsabfrage
CAPTCHA
Bitte warten …
Markus Fischer hat 4,76 von 5 Sterne | 64 Bewertungen auf ProvenExpert.com