Betriebsunterbrechung Zahnarzt-Praxis

Schäden am Praxisinventar können über eine Praxisinventarversicherung abgesichert werden. 

Wie sieht es aber mit den infolge eines Schadens entgangenen Einnahmen aus?

Hat etwa ein Wasserschaden oder Brand den Kompressor beschädigt, steht Ihre Zahnarztpraxis still (siehe www.zmk-aktuell.de). Denn ohne einen einwandfrei funktionierenden Kompressor steht auch keine Druckluftversorgung für die Turbine am Handstück der Dentalbehandlungseinheit mehr zur Verfügung. Die Einnahmen bleiben in der Zeit aus, aber die Praxisausgaben in Form von ...

  • Gehältern,
  • Miete,
  • Leasingverträgen,
  • Finanzierungsraten,
  • etc.

laufen weiter.

Natürlich wird eine schnelle Wiederinbetriebnahme der Zahnarztpraxis höchste Priorität haben. Eine rasche Behebung des entstandenen Schadens durch zertifizierte Handwerkerbetriebe ist dazu Gold wert.   

Eine Betriebsunterbrechungsversicherung sorgt für einen Ausgleich der infolge eines Schadens eingetretenen Umsatz- und Gewinneinbußen in der Zeit, in der Ihre Praxis stillsteht. Entscheidend ist hierbei auf die ausreichende Höhe der Absicherung zu achten und die passende Variante der Betriebsunterbrechungsversicherung zu wählen.   

Betriebsunterbrechungsversicherung – wichtige Fakten


Ein Betriebsunterbrechungsversicherung sollte nicht nur die anfallenden Fixkosten, sondern auch ganz oder teilweise die Kosten für einen Vertretungsarzt decken.

Welche Art der Absicherung Sie als Praxis-Inhaber/in auch wählen, die Deckungssummen spielen dabei eine erhebliche Rolle. Alle Risiken abzudecken, ist die eine Sache aber wenn die Deckungssummen zu niedrig festgelegt werden, hilft das am Ende nicht viel und Sie bleiben im Schadensfall trotzdem auf einem großen Teil Ihrer Unkosten sitzen. Wer sich für eine Betriebsunterbrechungsversicherung entscheidet, sollte daher vor Abschluss des entsprechenden Vertrages eine gründliche Analyse der tatsächlich anfallenden Praxis-Kosten durchführen, um den Absicherungsbedarf korrekt zu ermitteln. Zu beachten sind dabei alle Kosten rund ums Personal, für Miete, Nebenkosten, Reparaturen technischer Geräte, Instandhaltung der Praxisräume und Praxis-Einrichtung, sowie Ausgaben für Bürobedarf, Buchhaltung, Versicherungsbeiträge, Betriebsfahrzeuge und sonstige Kosten. Wünschen Sie im Rahmen des krankheitsbedingten Ausfalls von Personal die Vereinbarung von Karenztagen, sind auch die dadurch entstehenden Kosten in die Kalkulation einzubeziehen. Darüber hinaus kann zusätzlich der Gewinnausfall mitversichert werden. Sind alle Kostenpunkte genau aufgeschlüsselt und durch die abgeschlossene Versicherung entsprechend abgedeckt, kann die Zahnarztpraxis auch dann aufrechterhalten werden, wenn dort einmal vorübergehend die Lichter ausgehen.

Beratung zur Praxisversicherung Zahnarzt vereinbaren


Bei der korrekten und ausreichenden Absicherung der Kosten Ihres Ertragsausfalls gilt es einige Fallstricke zu vermeiden. Egal ob Sie eine Zahnarztpraxis neu gründen und erstmals eine Betriebsunterbrechungsversicherung aufnehmen oder Ihren bestehenden Versicherungsschutz überprüfen möchten, können Sie über nachfolgenden Button eine Beratung anfragen.

Markus Fischer hat 4,80 von 5 Sternen | 116 Bewertungen auf ProvenExpert.com