Private Krankenversicherung


Erstellen Sie jetzt Ihr individuelles Angebot, indem Sie gewünschte Tarifmerkmale auswählen, oder überlassen Sie mir die Tarifauswahl. 

7%
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)

Berechnungsvorgaben

Versicherer bieten Tarife mit unterschiedlichen Selbstbehalt-Stufen an.

Grundsätzlich können alle Patienten die allgemeinen Krankenhausleistungen (medizinische Versorgung durch die diensthabenden Ärzte sowie Pflege, Unterkunft und Verpflegung im Mehrbettzimmer) des Krankenhauses in Anspruch nehmen. Darüber hinaus bietet das Krankenhaus in der Regel zwei Arten von Wahlleistungen an: Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer und wahlärztliche Behandlung durch die leitenden Krankenhausärzte (Chefarztbehandlung).

Die Privatarztbehandlung umfasst die ärztlichen Wahlleistungen, d.h. die privatärztliche Behandlung durch den Chefarzt oder den Arzt nach Wahl. Die Option eines Ein- bzw. Zweibettzimmers ist meist mit einer Privatarzt-Behandlung verbunden.

Wieviel Prozent der Zahnbehandlungskosten sollen mindestens und höchstens erstattet werden?In den Bereich Zahnbehandlung fallen prophylaktische, konservierende und chirurgische Leistungen (unter anderem die Behandlung von Karies, Zahnfleisch- und Zahnbetterkrankungen) in tariflich unterschiedlich definiertem Umfang.

Wieviel Prozent der Kosten für Zahnersatz sollen mindestens und höchstens erstattet werden? Der gewählte Prozentsatz beinhaltet die im Rahmen der Regelversorgung angenommene Vorleistung von 50% der Gesamtkosten durch die gesetzliche Krankenkasse. Als Zahnersatz wird die Behandlung und die Verwendung von Materialien zur Wiederherstellung des Gebisses nach Verlust von einem oder mehrerer Zähne oder Zahnteilen bezeichnet. Auslöser für den Verlust können Karies und Parodontitis, die Schädigung von Zahn und Zahnhalteapparat oder auch Unfälle sein.

Wieviel Prozent der Kosten für kieferorthopädische Leistungen sollen mindestens und höchstens erstattet werden? In den Bereich Kieferorthopädie fallen Erkennung, Verhütung und Behandlung von Zahn- und Kieferfehlstellungen und die damit in Zusammenhang stehenden funktionellen Störungen.

Krankentagegeld

Die Krankentagegeldversicherung leistet erst, wenn der Versicherte eine bestimmte Zeit lang arbeitsunfähig gewesen ist. Diese Wartezeit zwischen Arbeitsunfähigkeit und Leistungsbeginn wird als Karenz bezeichnet und entspricht einer Selbstbeteiligung bei Selbstständigen. Bei Angestellten ist eine Absicherung nicht vor dem 43. Tag möglich, weil der Arbeitgeber bis dahin eine Entgeltfortzahlung leistet. Danach erst leistet die Versicherung ein Krankentagegeld, das meist um ein Viertel niedriger als das Gehalt des Versicherungsnehmers liegt. Arbeitsunfähigen Selbstständigen dagegen droht der sofortige Verdienstausfall, weshalb es bei ihnen keine festgelegte Mindest-Karenz gibt.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen bei Teil-Arbeitsunfähigkeit im Anschluss an vollständige Arbeitsunfähigkeit geleistet wird.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen die Karenzzeiten bei wiederholter Arbeitsunfähigkeit wegen derselben Krankheit oder Unfallfolge zusammengerechnet werden, sodass der Leistungsbeginn entsprechend früher eintritt.

Die meisten Tarife sehen mit Eintritt der Berufsunfähigkeit eine Beendigung der Krankentagegeldversicherung vor, wenn zu diesem Zeitpunkt Arbeitsunfähigkeit besteht, spätestens aber drei Monate nach Eintritt der Berufsunfähigkeit. Einige Tarife leisten das Krankentagegeld jedoch –sofern eine Berufsunfähigkeitsversicherung bei dem gleichen Versicherer besteht– länger oder bis die Berufsunfähigkeitsversicherung die Leistung übernimmt. Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen die Krankentagegeldleistung über die üblichen drei Monate hinausgeht.

Ist die Alkoholklausel Teil der privaten Krankenversicherungsbedingungen, werden Leistungen wie das Krankentagegeld verweigert, wenn vor einer Arbeitsunfähigkeit Alkohol konsumiert wurde. Zwischen einmaligem Konsum und Abhängigkeit wird nicht unterschieden.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen die Alkoholklausel ausgeschlossen ist und somit auch nach Alkoholkonsum geleistet wird.

Zusätzliche Absicherungen

In welcher Höhe (Leistung pro Tag) soll das Krankenhaustagegeld geleistet werden?

In welcher Höhe (Leistung pro Tag) soll das Kurtagegeld geleistet werden?

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, die für ambulante Kuren (beispielsweise für ärztliche Behandlungen, Heilmittel und Arzneimittel) leisten.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, die für stationäre Kuren, d.h. bei Unterbringung in Kurkrankenanstalten (Sanatorien, Kurkliniken, Kurheimen oder Heilstätten) unter ständiger, ärztlicher Aufsicht leisten.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen generell für die Unterbringung bei Kuren (ggf. anteilig als Kostenzuschuss) geleistet wird.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen generell für die Unterbringung bei Kuren (ggf. anteilig als Kostenzuschuss) geleistet wird.

Im Rahmen eines Beitragsentlastungsprogrammes durch spezielle Tarife, zahlt der PKV-Versicherte in jungen Jahren einen zusätzlichen Beitrag. Dieser wird für eine Beitragsreduzierung im Alter eingesetzt. Die Beitragsentlastungsprogramme sind als integrierter Bestandteil der Krankenvollversicherung ebenfalls durch den Arbeitgeber zuschussfähig. Eine dauerhafte Bindung an den Krankenversicherer ist notwendig.

Leistungen Allgemein

Tarife sehen Leistungseinschränkungen vor, wenn Fachärzte direkt (ohne Überweisung durch den Haus- oder Primärarzt) aufgesucht werden. Primärärzte sind u. a. praktische Ärzte ohne Facharztbezeichnung oder Frauen- und Kinderärzte.

Zahlreiche Gesellschaften zahlen Beiträge zurück, wenn der Versicherte keine Leistungen in Anspruch genommen hat und insgesamt der Geschäftsverlauf dies erlaubt (erfolgsabhängig). Eine garantierte Beitragsrückerstattung bedeutet, dass der Versicherte bei Leistungsfreiheit einen in den Allgemeinen Versicherungsbedingungen geregelten Anspruch auf Beitragsrückerstattung hat, und zwar unabhängig vom jeweiligen Geschäftsergebnis des Unternehmens.

Der Geltungsbereich spielt im Zuge der Globalisierung eine immer größer werdende Rolle. Arbeitsplatz- und Wohnsitzverlagerungen sowie Auslandsurlaube nehmen langfristig immer mehr zu.

Die Geltungsbereiche von Versicherungen können grundsätzlich in Deutschland (grundsätzlich), EU/EWR/Europa (oft inbegriffen) und außereuropäisches Ausland gegliedert werden. Ob der Versicherungsschutz bei einem dauerhaften Wegzug ins Ausland weiterhin gilt, wird tarifspezifisch geregelt. Soll die Krankheitskostenvollversicherung bei einem dauerhaften Wegzug in das europäische Ausland mit oder ohne Vereinbarung, außereuropäische Ausland mit oder ohne Vereinbarung oder in das europäische oder außereuropäische Ausland mit Einschränkungen weiter bestehen?

Leistungsvoraussetzungen für eine Beitragsbefreiung ist der Bezug von Elterngeld i. S. d. Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetzes. Eingeschränkte Leistung = Es wird eine eingeschränkte Leistung z.B. in Form einer Pauschale erbracht. Umfassende Leistung = Es besteht ein Leistungsanspruch von mindestens 6 Monaten Beitragsfreiheit, es gibt keine weiteren Einschränkungen.

Leistungen Ambulant

Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und Zahnärzte (GOZ) ist die Rechtsgrundlage und der Rahmen für die Berechnung aller ärztlichen Leistungen in der PKV. Im Regelfall dürfen Ärzte bis zum 2,3-fachen Wert des festgelegten Basissatzes, Regelhöchstsatz genannt, abrechnen, bei medizinischer Begründung auch bis zum 3,5-fachen Höchstsatz. Für medizinisch-technische Leistungen liegt der Regelhöchstsatz beim 1,8-fachen, der Höchstsatz beim 2,5-fachen Wert des Basissatzes. Bei einigen Spezialisten sind Abrechnungen weit oberhalb des Höchstsatzes der GOÄ/GOZ möglich.

Im Ausland gelten andere und sehr unterschiedliche Regelungen für die Höhe von ärztlichen Behandlungskosten, deutsche Versicherungen beschränken ihre Auslandsleistungen jedoch oft auf deutsche Gebührenordnungssätze (GOÄ/GOZ). Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen für Behandlungen im Ausland ohne diese Begrenzung geleistet wird.

Ob und in welchem Umfang Sehhilfen erstattet werden, ist von Tarif zu Tarif unterschiedlich geregelt. Hier kann die Mindesthöhe der Leistungen für Sehhilfen bestimmt werden.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen für brechkraftverändernde Augenoperationen, beispielsweise Lasik (=Laser-in-situ-Keratomileusis), geleistet wird. Innerhalb der leistenden Tarife kann es zusätzlich spezifische Einschränkungen dahingehend geben, wann genau eine solche Maßnahme erstattungsfähig ist.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen für Behandlungen durch Heilpraktiker geleistet wird.

Entscheidend ist nicht nur, ob Behandlungen des Heilpraktikers grundsätzlich versichert sind, sondern auch, für welche Behandlungsmethoden geleistet wird. Manche Tarife beinhalten eine abschließende Aufzählung der erstattungsfähigen Methoden, andere leisten für alle Methoden des sogenannten Hufeland-Verzeichnisses. Das Hufeland-Leistungsverzeichnis der Besonderen Therapierichtungen ist eine Abrechnungshilfe für naturheilkundlich tätige Ärzte. Sie enthält alle naturheilkundlichen Diagnostik- und Therapieverfahren, die theoretisch erklärbar und praktisch bewährt sowie lern- und lehrbar sind.

Erfasst ist, ob für Versicherte logopädische Behandlungen auch durch nichtärztliche Behandler (Logopäden) in Anspruch genommen werden können.

Erfasst ist, ob für Versicherte ergotherapeutische Behandlungen auch durch nichtärztliche Behandler (Ergotherapeuten) in Anspruch genommen werden können.

Die Regelungen zu den Schutzimpfungen, die von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen werden, richten sich nach den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO). Darüber hinausgehende Mehrleistungen bestehen beispielsweise aus Impfungen gegen FSME (außerhalb des Risikobereichs) oder Gebärmutterhalskrebs (mit abweichender Altersbeschränkung) oder Reiseschutzimpfungen. Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen für Impfungen mindestens der STIKO-Empfehlung entsprechend oder darüber hinausgehend geleistet wird.

Als Generikum (Plural Generika) bezeichnet man ein Arzneimittel, das eine wirkstoffgleiche Kopie eines bereits unter einem Markennamen auf dem Markt befindlichen Medikaments ist. Von diesem Originalpräparat kann sich das Generikum bezüglich enthaltener Hilfsstoffe und Herstellungstechnologie unterscheiden.

Durch die "Kurortklausel" sind Leistungen für ambulante Heilbehandlungen für alle Personen ausgeschlossen, die sich aufgrund ihrer Krankheit in dem Kurort/Heilbad aufhalten. In den meisten Bedingungen ist jedoch der Verzicht auf die "Kurortklausel" enthalten, wodurch auch im Kurort/Heilbad ein approbierter, niedergelassener Arzt zur ambulanten Behandlung ohne vorherige Zusage des Versicherers aufgesucht werden darf. Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen der Verzicht auf die Kurortklausel gegeben ist.

Sollen Leistungen für ambulante Entziehungsmaßnahmen versichert sein?

Soll Leistung für häusliche Krankenpflege versichert sein?

Die palliative Behandlung ist nicht kurativ, sie zielt also nicht auf die Heilung einer bestehenden schweren Grunderkrankung ab, sondern soll die Symptome lindern, indem sie Nebenwirkungen behandelt, den Patienten pflegt und begleitet. Die ambulante Palliativversorgung wird von entsprechend ausgebildeten sogenannten Palliative Care Teams übernommen und soll Sterbenden den möglichst schmerzfreien Aufenthalt in gewohnter Umgebung, eine möglichst hohe Lebensqualität und Würde ermöglichen. Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen für nicht-ärztliche palliative Behandlung geleistet wird.

Leistungen Vorsorge

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen die Vorsorgeleistungen besser und umfassender als in der gesetzlichen Krankenversicherung sind. Beispielsweise müssen in diesem Fall die sonst üblichen Altersbeschränkungen bei Vorsorgeuntersuchungen nicht eingehalten und die Vorsorge kann weitaus effektiver gestaltet werden.

Sollen Leistungen für Vorsorgeuntersuchungen erbracht werden, ohne dass dieses Auswirkungen auf eine Beitragsrückerstattung hat?

Sollen Leistungen für Vorsorgeuntersuchungen erbracht werden, ohne dass eine Selbstbeteiligung darauf angerechnet wird? Bei Tarifen ohne Selbstbeteiligung gilt dieses Merkmal als erfüllt.

Leistungen Psychotherapie

Soll der Versicherungsschutz auch Leistungen für Psychotherapie umfassen?

Die Musterbedingungen sehen vor, dass der versicherten Person die Wahl unter den niedergelassenen, approbierten Ärzten und Zahnärzten freisteht. Wenn daneben auch Behandlungen durch den psychologischen Psychotherapeuten oder einem Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten versichert sein sollen, muss das ausdrücklich genannt sein.

Viele Tarife sehen eine Begrenzung der Sitzungszahl vor. Die Grenzen können z.B. bei schweren Traumata leicht überschritten werden. Einige Bedingungen sehen die Notwendigkeit einer Zusage des Versicherers vor Behandlungsbeginn vor. Hier können Tarife selektiert werden, die Erstattung für mindestens 30 Sitzungen ohne vorherige Zusage vorsehen.

Viele Tarife sehen eine Begrenzung der Sitzungszahl vor. Die Grenzen können z.B. bei schweren Traumata leicht überschritten werden. Einige Bedingungen sehen die Notwendigkeit einer Zusage des Versicherers vor Behandlungsbeginn vor. Hier können Tarife selektiert werden, die Erstattung für mindestens 50 Sitzungen ohne vorherige Zusage vorsehen.

Leistungen Hilfsmittel

Manche Tarife limitieren die Anzahl der erstattungsfähigen Hilfsmittel in einem bestimmen Zeitraum mithilfe von Formulierungen wie Hilfsmittelleistungen in zeitlich befristeten Erstattungszyklen". Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals werden solche Tarife ausgeschlossen.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen es keine preislichen oder prozentualen Obergrenzen bei der Erstattung von Hilfsmitteln gibt. Solche Obergrenzen erfolgen oftmals durch einschränkende Formulierungen wie "einfache Ausführung. (Leistungsbegrenzungen nur für Sehhilfen werden aufgrund ihres Sonderstatus bei der Berechnung jedoch nicht berücksichtigt.)

Hilfsmittel umfassen unter anderem Hörhilfen, Körperersatzstücke, Bandagen und Gehhilfen. Einige Versicherungen schränken die Auswahl an Hilfsmitteln durch einen geschlossenen Katalog ein, der sämtliche erstattungsfähige Hilfsmittel oder Kategorien auflistet. Dabei werden bestimmte Erstattungsbereiche oft ausgeschlossen, beispielsweise Sehhilfen. Manche Tarife bieten durch einen offenen Hilfsmittelkatalog, der Aufzählungen als lediglich beispielhaft kennzeichnet, einen größeren Freiraum. Allgemeine Einschränkungen auf die "einfache Ausführung" oder eine maximale Kostenhöhe können dennoch erfolgen. Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, die einen offenen Hilfsmittelkataog beinhalten.

Erfasst ist, ob durch abgeschlossene Aufzählungen oder offene Formulierungen Leistungen für Krankenfahrstühle (wie z.B. der handbetriebene Krankenfahrstuhl) vorgesehen sind.

Erfasst ist, ob durch abgeschlossene Aufzählungen oder offene Formulierungen Leistungen für lebenserhaltende Hilfsmittel, wie z. B. die Heimdialyse, vorgesehen sind.

Erfasst ist, ob durch abgeschlossene Aufzählungen oder offene Formulierungen Leistungen für lebenserhaltende Hilfsmittel, wie z. B. Atemüberwachungsgeräte, vorgesehen sind.

Erfasst ist, ob durch abgeschlossene Aufzählungen oder offene Formulierungen Leistungen für lebenserhaltende Hilfsmittel, wie z. B. Sauerstoffkonzentratoren, vorgesehen sind.

Erfasst ist, ob durch abgeschlossene Aufzählungen oder offene Formulierungen Leistungen für Hör- und Sprechgeräte vorgesehen sind.

Erfasst ist, ob durch abgeschlossene Aufzählungen oder offene Formulierungen Leistungen für Prothesen vorgesehen sind.

Erfasst ist, ob durch abgeschlossene Aufzählungen oder offene Formulierungen Leistungen für Körperersatzstücke vorgesehen sind.

Erfasst ist, ob durch abgeschlossene Aufzählungen oder offene Formulierungen Leistungen für Blindenhunde vorgesehen sind.

Leistungen Ambulante Transportkosten

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen keine schwerwiegenden Einschränkungen wie etwa nur im Notfall, nur bei bestimmten Krankheiten oder nur im Zusammenhang mit ambulanten Operationen im Hinblick auf die Erstattung von Transportkosten aufgeführt sind.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen keine Einschränkungen auf den "nächstgelegenen" oder "nächsten" Behandler ohne den Zusatz "geeigneten" enthalten sein darf. Ohne diesen Zusatz müssen tatsächlich stets nur die Kosten bis zum nächstgelegenen Arzt oder Krankenhaus übernommen werden, unabhängig von deren Eignung für die spezifischen Umstände.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, die einen umfangreichen Deckungsschutz beinhalten. Dies bedeutet, dass etwaige medizinisch bedingte Transportkosten ohne Einschränkung auf einen maximalen Entfernungsradius, ob durch eine Kilometerbegrenzung oder ein festgelegtes Territorialgebiet, erstattet werden.

Leistungen Stationär

Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und Zahnärzte (GOZ) ist die Rechtsgrundlage und der Rahmen für die Berechnung aller ärztlichen Leistungen in der PKV. Im Regelfall dürfen Ärzte bis zum 2,3-fachen Wert des festgelegten Basissatzes, Regelhöchstsatz genannt, abrechnen, bei medizinischer Begründung auch bis zum 3,5-fachen Höchstsatz. Für medizinisch-technische Leistungen liegt der Regelhöchstsatz beim 1,8-fachen, der Höchstsatz beim 2,5-fachen Wert des Basissatzes. Bei einigen Spezialisten sind Abrechnungen weit oberhalb des Höchstsatzes der GOÄ/GOZ möglich.

Im Ausland gelten andere und sehr unterschiedliche Regelungen für die Höhe von ärztlichen Behandlungskosten, deutsche Versicherungen beschränken ihre Auslandsleistungen jedoch oft auf deutsche Gebührenordnungssätze (GOÄ/GOZ). Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen für Behandlungen im Ausland ohne diese Begrenzung geleistet wird.

Unterbringung in Gemischten Anstalten ohne vorherige schriftl. Leistungszusage bei medizinisch notwendiger stationärer Heilbehandlung


Gemischte Anstalten verbinden den üblichen Krankenhausbetrieb mit der Aufnahme von Genesenden und/oder dem Sanatoriumsbetrieb. Leistungen für medizinisch notwendige stationäre Heilbehandlungen in Gemischten Anstalten werden im Regelfall nur nach vorheriger Zusage des Versicherers erstattet. Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen hierfür auch ohne vorherige Zusage geleistet wird.

Gemischte Anstalten verbinden den üblichen Krankenhausbetrieb mit der Aufnahme von Genesenden und/oder dem Sanatoriumsbetrieb. Leistungen für medizinisch notwendige stationäre Heilbehandlungen in Gemischten Anstalten werden im Regelfall nur nach vorheriger Zusage des Versicherers erstattet.

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen hierfür nach Unfällen, wenn also keine Möglichkeit zu einer vorherigen Absprache bestand, auch ohne vorherige Zusage geleistet wird.

Soll der Versicherungsschutz auch Leistungen für stationäre Anschlussheilbehandlung umfassen?

Rooming-in bedeutet, dass bei der stationären Behandlung des Versicherten zusätzlich eine Begleitperson untergebracht wird. Dies ist bei Kindern üblich und wird gelegentlich auch für Demenzkranke und bei längeren Kur- oder Reha-Aufenthalten ermöglicht. Die Kosten werden allerdings nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen, weshalb die Leistung sowohl bei privaten Zusatz- als auch Vollversicherungen empfehlenswert ist. Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen für Rooming-in geleistet wird.

Die Versorgung im stationären Hospiz ist angebracht, wenn der Zustand eines Patienten sich verschlechtert, eine Heilung ausgeschlossen und der Tod absehbar ist, keine klinische Versorgung notwendig ist, aber die Haushaltsangehörigen des Patienten die Pflege nicht übernehmen können. Der Aufenthalt umfasst die soziale Betreuung sowie die palliativmedizinische Pflege und soll dem Schwerstkranken oder Sterbenden möglichst viel Lebensqualität und Würde ermöglichen. Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen für die Versorgung im stationären Hospiz geleistet wird.

Leistungen Stationäre Transportkosten

Durch die Wahl dieses Leistungsmerkmals wird das Ergebnis auf Tarife beschränkt, in denen keine schwerwiegenden Einschränkungen wie etwa "nur im Notfall" oder "nur bei bestimmten Krankheiten" im Hinblick auf die Erstattung von Transportkosten aufgeführt sind.

In den Versicherungsbedingungen darf keine Einschränkung auf das nächstgelegene oder nächste Krankenhaus ohne den Zusatz geeigneten enthaltenen sein.

Ein umfangreicher Deckungsschutz bedeutet, dass es bei den Transporterstattungen keinen maximalen Entfernungsradius gibt.

Weiterhin sollten Sie darauf achten, dass keine Einschränkungen auf "Transportfahrten" bestehen, falls auch der Transport mit dem Rettungshubschrauber versichert sein soll.

Leistungen Dental

Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und Zahnärzte (GOZ) ist die Rechtsgrundlage und der Rahmen für die Berechnung aller ärztlichen Leistungen in der PKV. Im Regelfall dürfen Ärzte bis zum 2,3-fachen Wert des festgelegten Basissatzes, Regelhöchstsatz genannt, abrechnen, bei medizinischer Begründung auch bis zum 3,5-fachen Höchstsatz. Bei einigen Spezialisten sind jedoch Abrechnungen weit oberhalb des Höchstsatzes der GOÄ/GOZ möglich.

Die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) und Zahnärzte (GOZ) ist die Rechtsgrundlage und der Rahmen für die Berechnung aller ärztlichen Leistungen in der PKV. Im Regelfall dürfen Ärzte bis zum 2,3-fachen Wert des festgelegten Basissatzes, Regelhöchstsatz genannt, abrechnen, bei medizinischer Begründung auch bis zum 3,5-fachen Höchstsatz. Für medizinisch-technische Leistungen liegt der Regelhöchstsatz beim 1,8-fachen, der Höchstsatz beim 2,5-fachen Wert des Basissatzes. Bei einigen Spezialisten sind Abrechnungen weit oberhalb des Höchstsatzes der GOÄ/GOZ möglich. Ist die Gebührenordnungsregelung im Tarif unwichtig, oder sollen Leistungen entweder bis zum Höchstsatz oder darüber hinaus, mit oder ohne Begrenzung, erstattet werden?

Ein Implantat ist eine künstliche Zahnwurzel, welche in den Knochen des Ober- oder Unterkiefers eingebracht wird. Auf dem Implantat kann herausnehmbarer oder festsitzender Zahnersatz verankert werden. Die Anzahl der in Deutschland gesetzten Implantate ist erheblich gewachsen. Umfassende Leistung = Implantate werden ohne weitere Einschränkungen (wie z.B. einer Summenbegrenzung je Implantat oder einer Stückzahlbegrenzung unter 6 Implantaten je Kiefer), gemäß dem gewählten Zahnersatztarif und deren Prozentsatz, erstattet.

Leistung Implantate = Es bestehen Abweichungen gegenüber der Erstattung im Zahnersatzbereich des gewählten Tarifes (Implantate werden eingeschränkt erstattet).

In den ersten Versicherungsjahren ist die Leistung für Kieferorthopädie, Zahnersatz und Behandlung bei vielen Tarifen eingeschränkt. Hier können Tarife selektiert werden, die keine tarifliche Zahnstaffel vorsehen.

(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)
(Pflichtfeld)

Ich bin damit einverstanden, dass meine mitgeteilten Daten von Herrn Markus Fischer, Rosengasse 5, 89073 Ulm, gespeichert und zur Bearbeitung meiner Anfrage und Kontaktaufnahme telefonisch oder per E-Mail genutzt werden. Eine Weitergabe meiner Daten an sonstige Dritte erfolgt nicht. Meine Einverständniserklärung kann ich jederzeit bei Herrn Markus Fischer (bestenfalls schriftlich) kostenfrei und ohne jeden Nachteil mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Mit der Bestätigung dieser Einwilligungserklärung erkläre ich ausdrücklich meine Einwilligung zur Nutzung der Daten zu obigem Zweck.

(Pflichtfeld)
CAPTCHA image

Ihre Eingabe hilft SPAM zu vermeiden. Vielen Dank.


Markus Fischer hat 4,76 von 5 Sterne | 64 Bewertungen auf ProvenExpert.com