Cyberversicherung

Identitätsraub sowie Hackerangriffe und Datendiebstahl-Delikte sind seit Jahren auf dem Vormarsch. Die in den letzten Jahren bereits zu beobachtenden Eigenschäden und die Reputationsschäden durch Vertrauensverlust der Patienten sind enorm. Die Gefahr, die hiervon ausgeht, wird vor allem auch von Praxisinhabern noch stark unterschätzt. 

Ohne einen Computer kommen selbst kleinere Zahnarztpraxen nicht mehr aus. Je abhängiger eine Praxis von der Technik ist, desto gravierender können die Folgen eines Hackerangriffs sein. Legt ein Virus die IT für längere Zeit lahm, steht im schlimmsten Fall Ihre Existenz auf dem Spiel.

Als Zahnarzt, und damit als Unternehmer, trifft Sie eine besondere Verantwortung bei der Sicherung der Daten und IT-Systeme in Ihrer Praxis. Neben gefährdeten Adress-, Bank- und Gesundheitsdaten stellen Cyberangriffe für jede computergesteuerte Technik eine Bedrohung dar und können sogar eine Betriebsunterbrechung zur Folge haben. Ärger kann auch entstehen, wenn ein Tool zur Online-Terminierung gehackt oder manipuliert wird. 

Sicherheitssoftware ist wichtig, aber nicht ausreichend

Auch eine (vermeintlich) gute Verteidigungsstrategie gegen Cyberangriffe ersetzt keine Cyberversicherung. In jedem Jahr werden mehrere Millionen Internetseiten mit webbasierter Schadsoftware neu infiziert. Täglich werden mehrere Tausend neue Trojaner entwickelt. Bereits einer hiervon kann ausreichen, um Ihre Praxis still zu legen und / oder Ihre Reputation zu schädigen.

Inzwischen sind Trojaner und Würmer so intelligent und dynamisch programmiert, dass sie unbemerkt in Systeme eindringen und über längere Zeiträume dort ihre Aufgaben erfüllen. Mitunter werden sie erst nach einem Jahr oder später entdeckt und können bis dahin Ihr Netzwerk oder Ihr System unbemerkt ausspähen.  

Kein Schutz über Elektronik- und Praxisinventarversicherung

Elektronik- und Praxisinventarversicherungen allein helfen Ihnen beim Verlust von Datenbeständen nach einem Cyberangriff nicht weiter. Denn lediglich die Wiederherstellung von Datenträgern wie einer Festplatte ist nach einem Sachschaden über die Praxisinventarversicherung gedeckt.

Nicht versichert sind über eine Elektronikversicherung in der Regel Schäden, die durch Löschen oder Ändern von Daten, insbesondere durch Computerviren, verursacht werden. Ebenso nicht über die Elektronikversicherung abgedeckt ist ein Ertragsausfall, der entsteht, weil Ihnen zur Wiederherstellung der zerstörten Daten oder Programme nicht rechtzeitig genügend Kapital zur Verfügung steht.  

In diesen Fällen kann jedoch eine leistungsstarke Cyberversicherung helfen. 

Leistungen einer Cyberversicherung

Eine Cyberversicherung schützt Sie vor den gerechtfertigten Haftpflichtansprüchen, die aus dem Missbrauch der Daten, die in Ihrer Praxis gespeichert waren, entstanden sind. Dabei sind Entschädigungszahlungen bis zu Höhe des entstandenen Schadens, maximal jedoch bis zur Höhe des vertraglich vereinbarten Deckungssummen gedeckt. Für bestimmte Risiken gelten gegebenenfalls separat festgelegte Deckungssummen. 

Abgedeckt können über eine Cyberversicherung auch Eigenschäden. Weitere Bestandteile können Reputationsschäden, Benachrichtigungskosten oder besipielsweise Kreditkarten-Monitoring sein, wobei sich die Tarife teils erheblich in ihren versicherten Leistungen unterscheiden. Eine Beratung durch einen spezialisierten Makler tut deshalb Not!

Frühzeitige Absicherung ist entscheidend

Warten Sie mit dem Abschluss einer Cyberversicherung nicht bis der erste Schadensfall eingetreten ist. Neben der Problematik, dass Sie für diesen keine Leistungen erhalten, müssten Sie auch damit rechnen, dass Sie auf mehrere Jahre hinaus keine Cyberversicherung werden abschließen können. Denn im Rahmen eines Versicherungsvertrages wird auch nach eingetretenen, auch unversicherten, Schäden der letzten Jahre gefragt!

Beratung zur Cyberversicherung vereinbaren

Die Leistungsunterschiede der Tarife am Markt sind beträchtlich und es gilt einige Fallstricke zu vermeiden. Nutzen Sie meine Expertise und fragen Sie über nachfolgenden Button eine Beratung zur Cyberversicherung an.

Markus Fischer hat 4,77 von 5 Sternen | 67 Bewertungen auf ProvenExpert.com