Zu einem strahlenden Lächeln gehören gesunde und gepflegte Zähne. Sind allerdings Inlays, Kronen oder Implantate erforderlich, um die Zahnsubstanz gesund zu erhalten und um mit einem attraktiven Lächeln zu punkten, können die Kosten schnell eine immense Größenordnung ausmachen. Die gesetzlichen Krankenkassen zahlen nach den gesetzlichen Vorgaben nämlich nur für Zahnersatz, der der medizinischen Notwendigkeit entspricht. Die Kosten für hochwertige Füllungen oder Kronen gehen darüber weit hinaus. Mit einer Zahnzusatzversicherung ist gewährleistet, dass die Kosten überschaubar bleiben und dass gesunde und gepflegte Zähne keine Frage des Geldes sind.

Für Füllungen, Kronen, Brücken oder Implantate gilt in der gesetzlichen Krankenkasse der Grundsatz der medizinischen Notwendigkeit. Die Kosten für Zahnersatz werden nur im Rahmen der Regelversorgung übernommen. Sie umfasst beispielsweise eine Amalgamfüllung, doch schon Inlays mit Edelmetall oder Kronen mit einer zahnfarbenen Verblendung werden von der Kasse nicht erstattet. Ein Inlay oder ein Implantat ist in den gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen überhaupt nicht vorgesehen und nicht erstattungsfähig. Die Kassen leisten vielmehr einen Festzuschuss, der unabhängig ist von der gewählten Zahnersatzform.

Entscheiden Sie sich allerdings für eine hochwertige Krone mit Verblendung, für ein Inlay aus Gold oder gar für ein Implantat, berechnet der Zahnarzt die Kosten nach der privaten Gebührenordnung für Zahnärzte. Hinzu kommen die Labor- und Materialkosten für die Anfertigung des Zahnersatzes. Da der Festzuschuss unabhängig von der Form des Zahnersatzes gewährt wird, erhalten Sie von Ihrer gesetzlichen Kasse eine Kostenbeteiligung von rund 160 Euro. Doch schon die Kosten für eine Zahnfüllung ohne Edelmetall liegen bei rund 260 Euro. Entscheiden Sie sich dagegen für eine hochwertige Krone mit Verblendung, müssen Sie etwa mit Kosten in Höhe von 500 Euro für Labor, Material und Arzthonorar rechnen. Ihr Eigenanteil beträgt somit schon bei der Regelversorgung rund 100 Euro, bei einer hochwertigen und ästhetisch ansprechenden Krone sogar etwa 340 Euro. Bei Implantaten entstehen bei dieser Berechnung schnell Kosten in Höhe von rund 2.000 Euro pro Implantat.

Markus Fischer hat 4,76 von 5 Sternen | 64 Bewertungen auf ProvenExpert.com