Unfallversicherung

Rund acht Millionen Menschen erleiden in Deutschland pro Jahr einen Unfall. Viele Unfälle passieren in der Freizeit, zu Hause oder bei sportlichen Betätigungen. Der Schutz des Gesetzgebers durch die gesetzliche Unfallversicherung greift dann nicht. Eine private Unfallversicherung ist deshalb dringend zu empfehlen, um einen vollumfänglichen Versicherungsschutz sicherzustellen. Vereinfacht gesagt leistet die Unfallversicherung, wenn durch einen Unfall eine dauerhafte körperliche oder geistige Beeinträchtigung entsteht oder wenn der Todesfall eintritt. Eine privat abgeschlossene Unfallversicherung greift bei Unfällen in der Freizeit und selbst bei Unfällen am Arbeitsplatz.

Natürlich führt nicht jeder Unfall zu einer schwerwiegenden körperlichen oder geistigen Beeinträchtigung. Und selbstverständlich möchten Sie den Gedanken an einen Unfall mit Todesfolge gerne verdrängen. Doch gerade schwere Unfälle können dauerhafte gesundheitliche oder finanzielle Konsequenzen nach sich ziehen. Im schlimmsten Fall entstehen einmalige oder dauerhafte finanzielle Belastungen, die Sie an den Rand des Ruins bringen können. Durch eine private Unfallversicherung sorgen Sie vor und schützen sich selbst und Ihre Familie für den Fall des Falles.

Allerdings ist eine Unfallversicherung nicht nur für Familien interessant, wenn Ihre Angehörigen und sich selbst als Hauptverdiener schützen wollen. Schon für Kinder ist sie von Bedeutung, wenn die Kosten für eine aufwändige Behandlung, für Einkommenseinbußen bei den betreuenden Eltern, für eine Umschulung oder eine besondere Berufsausbildung zu zahlen sind.

Auch junge Erwachsene und Berufsanfänger gehören zur schützenswerten Risikogruppe, weil die gesetzliche Rentenversicherung noch nicht die volle Leistung erbringt oder weil Unfälle bevorzugt beim Sport oder in der Freizeit geschehen.

Selbst für Senioren ist eine Unfallversicherung empfehlenswert, weil sie aufgrund des langsam nachlassenden Reaktionsvermögens schneller in Unfälle verwickelt werden. Die gesetzliche Unfallversicherung greift nach dem Eintritt in den Ruhestand nicht, deshalb ist eine private Absicherung angeraten.

Markus Fischer hat 4,77 von 5 Sternen | 67 Bewertungen auf ProvenExpert.com