Private Rentenversicherung

Neben der Kapitallebensversicherung ist die Rentenversicherung eine beliebte und kalkulierbare Form der privaten Altersvorsorge. Sie garantiert eine Leistung in Form einer monatlichen Rentenzahlung oder als einmalige Kapitalauszahlung und bieten sich damit als Ergänzung der gesetzlichen Rente an. Erweitern können Sie diese Altersvorsorge durch Absicherungen zur Berufsunfähigkeit, für den Pflegefall oder gegen Unfälle. Die Vorsorge für […]

Weiter lesen

Juristische Konsequenzen der Arzthaftung

Kommt es zu einer juristischen Auseinandersetzung mit Patienten, hat dies für die betroffenen Ärzte und Ärztinnen in der Regel sowohl strafrechtliche als auch zivilrechtliche Folgen.Zivilrechtliche Konsequenzen​ Als Grundlage für die Arzthaftung dient der Behandlungsvertrag gemäß den Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB). Im Zivilrecht unterscheidet man zwischen Vertrags- und Deliktshaftung. Im Rahmen der Vertragshaftung schuldet der Arzt […]

Weiter lesen

Basisrente

Ursprünglich als privates Vorsorgeprodukt für Selbständige gedacht, wählen heute auch Arbeitnehmer die Basisrente als Altersvorsorge. Sie gilt als sicher, kalkulierbar und bringt bei einem gehobenen Einkommen einen interessanten steuerlichen Anreiz. Das macht sie zu einer Altersvorsorge für Menschen mit unterschiedlichen Voraussetzungen. Die Basisrente funktioniert nach dem Prinzip der Kapitaldeckung. Das bedeutet, der Versicherte schließt einen Vorsorgevertrag […]

Weiter lesen

Typische Haftungsursachen in Arztpraxen

Worauf Ärzte bei der Haftpflicht achten müssen​ Haftpflichtschäden haben immer mit den Ansprüchen Dritter zu tun. In Arztpraxen sind das meistens Patienten, die ihrem Arzt Fehler bei der Diagnose oder Behandlung unterstellen. In vielen Fällen sind solche Klagen unbegründet. Ärzte sind aber auch nur Menschen und daher können auch ihnen Fehler unterlaufen. Für die betroffenen Patienten […]

Weiter lesen

Risiko Patientenaufklärung

Mangelhafte Aufklärung kann teuer werden​ Für Ärzte und Ärztinnen stellen nicht nur falsche Behandlungen und Diagnosen ein Haftungsrisiko dar, sondern auch die unzureichende Aufklärung von Patienten. In jedem Bereich der medizinischen Betreuung können Fehler oder Qualitätsmängel zu hohen Schadensersatzansprüchen führen. Doch was genau bedeutet Patientenaufklärung? Grundsätzlich reicht eine schriftliche Aufklärung etwa in Form eines Informationsblattes nicht aus, […]

Weiter lesen

Haftungssumme ausschlaggebend für Ärzte

Vereinbarte Deckungssumme muss passen​ Praxisinhaber sollten beim Abschluss einer Betriebshaftpflichtversicherung unbedingt auf die Festlegung einer ausreichend hohen Deckungssumme achten. Andernfalls besteht die Gefahr, dass der vom Versicherer im Schadensfall erstattete Betrag den tatsächlichen Schaden nicht abdeckt. Schlimmstenfalls muss der betroffene Mediziner dann tief in die eigene Tasche greifen. Klar ist, dass die Haftungssummen gerade in den medizinischen […]

Weiter lesen

Praxisinhaber haften für die Fehler anderer

Wenn Mitarbeiter Fehler machen, …​ … haftet der Arzt, denn er ist für alles verantwortlich, was in seiner Praxis geschieht. Das gilt auch für Schäden, die durch die Fehler seiner Mitarbeiter entstehen. So sieht es das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) vor. Der Gesetzgeber möchte damit verhindern, dass Ärzte sich im Schadensfall grundsätzlich ihrer Verantwortung entziehen und stattdessen […]

Weiter lesen

Berufshaftpflicht wichtig für Ärzte

Auch Ärzte machen Fehler​ Wer den Arztberuf ausübt, trägt tagtäglich eine hohe Verantwortung gegenüber Patienten, die sich schließlich auf die ärztlichen Diagnosen und Behandlungsmaßnahmen verlassen. Darüber hinaus unterliegen Mediziner auch der Aufklärungs- und Dokumentationspflicht und egal, welche Tätigkeiten sie gerade ausüben, müssen Fehler in allen Bereichen ausgeschlossen werden, denn jeder einzelne davon kann die Gesundheit eines […]

Weiter lesen

Einzelrisiko Reinräume

Reinräume müssen abgesichert sein Apotheker und Apothekerinnen, die Reinräume betreiben, müssen hohe Investitionen tätigen, die sich irgendwann auch mal wieder bezahlt machen sollen. Darüber hinaus stehen sie vor der Herausforderung, die Reinräume adäquat abzusichern, denn sie müssen die Lieferverpflichtung gegenüber Patienten und Ärzten strikt einhalten. Ein schwer kranker Krebspatient kann schließlich nicht auf seine Medikamente warten. […]

Weiter lesen

Neuwert-Ersatz im Schadensfall

Ohne Neuwert-Ersatz geht es nicht Warum brauchen Apotheken im Schadensfall grundsätzlich Neuwert-Ersatz? Nun, das ist in der Apothekenbetriebsordnung (ApBetrO) so festgelegt, denn diese besagt, dass die Apotheke nach einer schadensbedingten Betriebsunterbrechung in einen revisionsfähigen Zustand gebracht werden muss. Das heißt, Apotheker und Apothekerinnen müssen unter Berücksichtigung der Lieferzeiten sofort nach Eintritt des Schadens Ersatz bestellen, damit […]

Weiter lesen

Belieferung von Arztpraxen und Pflegeeinrichtungen

Wenn Apotheken Gesundheitseinrichtungen beliefern, … … bringt das durchaus einige Risiken mit sich. Die meisten Apotheken in Deutschland liefern medizinische Produkte an Gesundheitseinrichtungen aus, die einen mehr, die anderen weniger. Apotheken, die im großen Stil sogar Pflegeheime oder Kliniken beliefern, bewegen dabei Millionenwerte von A nach B und das will gut versichert sein. Dabei ist es […]

Weiter lesen

Risiko Unterversicherung in Apotheken oft unterschätzt

Versicherungssumme oft zu niedrig​ Im Rahmen einer Sachversicherung spricht man von einer Unterversicherung, wenn die zuvor in der Police festgelegte Versicherungssumme sich im Schadensfall als niedriger erweist als der tatsächliche Wert der versicherten Objekte. Gut für den Versicherer, schlecht für den Apotheken-Inhaber! Der Versicherer muss in diesem Fall nämlich nur einen Teil der Schadenssumme zahlen und […]

Weiter lesen

Versicherung für Spektrometer-Technik

Spektrometer müssen adäquat versichert sein Nah- und Mittelinfrarotspektrometer (NIR- und MIR-Spektrometer) sind aus modernen Laboren, die Rohstoffüberprüfungen durchführen, kaum noch wegzudenken, denn sie vereinfachen diese Vorgänge erheblich. Gerade Apotheken profitieren von dieser Technik, denn diese ermöglicht die zuverlässige Überprüfung der Identität von Arzneimitteln und entlastet durch Zeitersparnis das Personal und damit den gesamten Apotheken-Betrieb. Nachteil dieser […]

Weiter lesen

Kommissionierer oft nicht ausreichend versichert

Zu den häufigsten Fehlern, die in Apotheken immer wieder vorkommen, gehört die Veranschlagung zu niedriger Versicherungssummen in den ausgewählten Policen. Wird etwa ein Kommissionierautomat angeschafft, reicht die einst festgelegte Summe oftmals schon nicht mehr aus. Apotheker und Apothekerinnen sollten ihren Versicherer also grundsätzlich über den Kauf eines teuren Neugerätes informieren, damit die Police überprüft und […]

Weiter lesen

Cyber-Police – die wichtigsten Details

Was beim Cyberschutz zu beachten ist Mit zunehmender Digitalisierung müssen Apotheker und Apothekerinnen sich einmal mehr die Frage stellen, wie sie sich effektiv vor Hackern, Trojanern & Co. schützen können, denn neue Risiken brauchen einen neuen Schutz. Datenverlust und Datenklau sind inzwischen für Apotheken und zahlreiche andere Gesundheitseinrichtungen, die personenbezogene Daten verarbeiten, zum alltäglichen Risiko […]

Weiter lesen

Die Funktion des Datenschutzbeauftragten

Alles rund um den Datenschutzbeauftragten​ Seit Inkrafttreten der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 ist die Bestellung betrieblicher und behördlicher Datenschutzbeauftragte europaweit verbindlich geregelt und damit Pflicht. Für Unternehmen gilt nach wie vor die sogenannte „Neun-Mitarbeiter-Grenze“, das heißt, wer mehr als neun mit der Datenverarbeitung beauftragte Mitarbeiter beschäftigt, muss einen Datenschutzbeauftragten bestellen. Die Aufgabe, den Apotheken-Inhaber als […]

Weiter lesen

Datenweitergabe an externe Auftragsverarbeiter

Was hierbei zu beachten ist In der Regel werden personenbezogene Daten von Apotheken und Arztpraxen zur Verarbeitung an externe Dienstleister, den sogenannten Auftragsdatenverarbeitern, weitergegeben. Viele Unternehmen haben etwa in den Bereichen IT-Support, Rezeptabrechnung oder Warenwirtschaft Verträge mit solchen Drittanbietern. Bei Arztpraxen kommen noch die externen Labore hinzu, während Apotheken oftmals zusätzlich mit Blisterzentren und Zulieferern zusammenarbeiten. […]

Weiter lesen

SecurPharm Pflicht für Apotheken

Neue Risiken durch mehr Arzneimittelsicherheit​ Seit Februar 2019 müssen nahezu alle verschreibungspflichtigen Humanarzneimittel vor Abgabe an Apotheken-Kunden einer Echtheitsüberprüfung unterzogen werden. Die Verifikation erfolgt über ein technisches System, das in entsprechende Warenwirtschaftssysteme integrierbar ist. Apotheker und Apothekerinnen müssen sich zur Durchführung solcher Überprüfungen der deutschen Organisation für die Echtheitsprüfung von Arzneimitteln securPharm e. V anschließen. Die […]

Weiter lesen

Cyber-Schutz für Apotheken unerlässlich

Warum Cyberschutz so wichtig ist​ Sie sind Apotheken-Inhaber und fragen sich, warum der sogenannte Cyberschutz für Sie so wichtig sein soll? Nun, seit Einführung der EU-Datenschutzgrundverordnung im Mai 2018 weht ein anderer Wind in den Apotheken. Die Gesetzeslage hat sich damit grundlegend verändert und gerade für Berufsgruppen, die mit brisanten Daten arbeiten, auch neue Risiken mit […]

Weiter lesen

Cyber-Police unverzichtbar für Apotheken-Inhaber

Welche Risiken deckt die Cyber-Police ab?​ Der Cyberschutz deckt verschiedene datensicherheitsbedingte Risikobereiche ab und ergänzt damit nicht nur die herkömmliche Betriebshaftpflicht um die Cyber-Risiken, sondern auch Inhalts- oder technische Versicherungen um die durch Datenschutzverletzung entstehenden Vermögensrisiken. Darüber hinaus erweitert die Cyber-Police bestehende Rechtsschutz-Versicherungen um das entsprechende datenschutzrelevante Rechtsgebiet.  Versichert sind also Vermögensschäden, die durch eine Verletzung […]

Weiter lesen
Markus Fischer Finanz- und Versicherungsmakler hat 4,81 von 5 Sternen 130 Bewertungen auf ProvenExpert.com